Essen

GSE Vertrieb: Aus einem Kern gewachsen

Mit Grapefruit-Samen zum Experten für Bio-Nahrungsergänzung: Was den Hersteller GSE Vertrieb einzigartig macht.

Astrid Wahrenberg
Astrid Wahrenberg

Südamerika, Indien oder Afrika – was für Globetrotter Sehnsuchtsorte sind, bereiste Michael Gracher rund drei Jahrzehnte lang von Berufs wegen. Auf der Suche nach vielversprechenden Naturschätzen für seine Firma GSE Vertrieb segelte Gracher sogar bis ans andere Ende der Welt – auf die Cook Islands in der Südsee. Dort wächst die nährstoffreiche Noni-Frucht, deren Saft das Saarbrücker Unternehmen verkauft. Geplant war dieser Lebenslauf nicht.

Vom Heilpraktiker zum Unternehmer

Eher zufällig stieß der Heilpraktiker und Homöopath Gracher als junger Mann bei einer Fortbildung in der Schweiz auf Grapefruit-Kern-Extrakt, der das Immunsystem positiv beeinflussen kann. Das Präparat begeisterte ihn. Und weil es das in Deutschland nicht gab, machte sich Gracher für Heilpraktiker-Kollegen auf die Suche nach einer Quelle für den Rohstoff.

Als die Nachfrage stieg, gründete er gemeinsam mit seiner Frau Jennifer, einer Ärztin, die Firma GSE Vertrieb. Die drei Buchstaben stehen für das einzige Produkt der Grachers zu jener Zeit: den Grapefruit-Seed-Extract. Anfangs füllte das Ehepaar eigenhändig ab, klebte die Etiketten auf die Gläser und kümmerte sich um den Vertrieb. Inzwischen umfasst das Sortiment rund 55 Produkte – Nahrungsergänzung wie Heilmittel, – die weltweit gefragt sind.

Was macht beim GSE Vertrieb den Unterschied?

Präparate aus der Apotheke oder Drogerie basieren meist auf chemisch-synthetisch hergestellten Vitaminen. Die GSE-Produkte hingegen enthalten zu 100 Prozent pflanzliche Rohstoffe, die außerdem – wo immer möglich – biologisch angebaut wurden.

Nährstoffe wirken am besten im natürlichen Verbund.

Anja Binger, GSE-Vertrieb

„Wir sind davon überzeugt, dass Nährstoffe dann am effektivsten wirken, wenn sie aus der Natur kommen und dem Organismus im Verbund mit allen natürlichen Begleitstoffen angeboten werden – eben genauso, wie er sie aus der Ernährung kennt“, sagt Anja Binger. Die studierte Biologin sitzt zusammen mit André Schön in der Geschäftsleitung. Sie verantwortet den Bereich Qualitätssicherung und arbeitet seit mehr als 20 Jahren bei der GSE Vertrieb in Saarbrücken. Der Kommunikationsdesigner André Schön kümmert sich um den Unternehmensauftritt. Auch er ist schon lange, seit über 15 Jahren, für den Bio-Hersteller tätig.

Die Zutatenlisten von Kapseln, Tabletten und Säften lesen sich wie ein abwechslungsreicher Speiseplan mit vitalstoffreichen Früchten, Gemüsen, Gewürzen und dem Superfood Algen. Statt isolierte Nährstoffe daraus zu gewinnen, lässt GSE Vertrieb komplexe Nährstoffgemische von Pharmaunternehmen nach bio-konformen Methoden extrahieren.

Bio-Rohstoffe von 60 Lieferanten aus aller Welt

Die Beschaffung der Rohstoffe war in den 90er-Jahren ein schwieriges Unterfangen, denn die Bio-Bewegung steckte noch in den Kinderschuhen. Für den Grapefruit-Kern-Extrakt, bis heute das beliebteste Produkt im Sortiment, musste Firmengründer Gracher erst einen Verarbeitungsprozess installieren, um aus Bio-Grapefruits einen Kern-Extrakt herzustellen.

Heute bezieht GSE Vertrieb die Früchte von einem Bio-Bauern in der andalusischen Provinz Cadiz. Auf rund 40 Hektar Land bewirtschaftet er die Grapefruit-Bäume nach ökologischen Richtlinien. Heute bezieht das Unternehmen Rohstoffe von rund 60 verschiedenen Lieferanten weltweit, unter anderem aus Deutschland, Spanien, Indien, Ghana, Kanada und Brasilien.

Mühsamer Weg zu einer begehrten Bohne

Dahinter stehen Geschichten, wie die über den biologischen Anbau der Schwarzbohne Griffonia in Afrika. Diese Bohne enthält eine Vorstufe von Serotonin, dem sogenannten Glückshormon. „Das war damals in Deutschland noch relativ unbekannt, während in Frankreich schon eine gewisse Nachfrage bestand. Wir wollten das Produkt erstmals in Bio-Qualität anbieten“, sagt Anja Binger.

Ein mühsames Unterfangen sei das gewesen. Nach vielen Rückschlägen fruchtete endlich die Zusammenarbeit mit einem Ghanaer, der in Deutschland Agrarwissenschaften studiert hatte. Er war bei GSE Vertrieb als Student beschäftigt und erklärte sich bereit, die Bauern in Ghana bei der Bio-Zertifizierung zu unterstützen. Am Ende gelang es dem Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem afrikanischen Lieferanten und Pharmafirmen, aus den Schwarzbohnen einen Extrakt herzustellen, der die Kriterien der EU-Öko-Verordnung erfüllt.

Übergabe des Unternehmens in gute Hände

Solchem Engagement ist das große Sortiment an Bio-Nahrungsergänzung zu verdanken, das sich auch heute noch stetig erweitert. Firmengründer Gracher indes ist seit drei Jahren nur noch beratend für die Firma tätig. „Seine Kinder verfolgen andere Berufspläne und er wollte die Nachfolge rechtzeitig geregelt wissen“, erläutert Anja Binger.

Mitinhaber ist seither der Finanzinvestor Finexx, der hinter der Firmenphilosophie stehe. „Wir haben gemeinsam einen Investor gefunden, der zu uns passt“, sagt Binger. Dies beträfe sowohl die unternehmerische Freiheit als auch das Engagement für vegane Bio-Produkte und die langfristige Strategie für innovative Produktentwicklungen.

Plus für Mitarbeiter bei GSE Vertrieb

Auch wenn die Firma jetzt Teil eines großen Unternehmens-Netzwerks ist, an lieb gewonnenen Traditionen hält man bei GSE Vertrieb fest. Dazu gehört etwa die Möglichkeit für ein sogenanntes Sabbatical. Viele nehmen diese Auszeit nicht am Stück, sondern verteilen die freie Zeit. Manche arbeiten zum Beispiel vorübergehend nur halbtags, andere nutzen die Zeit für eine private Fortbildung. Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und berufsbegleitenden Studiengängen fördert die Firma familienfreundliche Arbeitsplätze und Aufstiegschancen.

Die Zufriedenheit zeigt sich in der niedrigen Fluktuation der Mitarbeiter. „Einige Kolleginnen und Kollegen sind schon seit mehr als zwei Jahrzehnten im Unternehmen“, so Binger. Zum guten Arbeitsklima trägt auch das Firmenfrühstück bei. Nach einer Pause wegen der Corona-Pandemie soll es demnächst wieder einmal im Monat stattfinden, um gemeinsam zu essen und sich auszutauschen – auch über spannende Neuprodukte.

Steckbrief GSE Vertrieb

  • Name: GSE Vertrieb
  • Gegründet: 1994
  • Sitz: Saarbrücken
  • Mitarbeiter: 28
  • Produkte: Biologische Nahrungsergänzung & Heilmittel
  • Siegel: EU-Bio, Veganblume, Ecocert
  • Website: gse-vertrieb.de
Veröffentlicht am

Kommentare

Registrieren oder einloggen, um zu kommentieren.

Das könnte interessant sein

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge