4.5
Rezept

Trauben-Tagliatelle mit Pangrita

Sabrina Sue Daniels
Sabrina Sue Daniels
Trauben-Tagliatelle mit Pangrita

Info


Zutaten

für Portionen

Zubereitung

Tagliatelle nach Packungsanleitung al dente kochen, abgießen. Etwas Pastawasser aufheben.

Toast und Rosmarin in einem Multizerkleinerer zerkleinern. Parmesan reiben.

Für die Pangrita 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Toastkrümel darin goldbraun rösten. Auskühlen lassen. Mit Parmesan vermengen. Mit Salz würzen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Champignons in Scheiben, Fenchel in dünne Streifen schneiden. Fenchelgrün grob hacken. Trauben halbieren.

1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten. Champignons und Fenchel hinzugeben und kurz anbraten. 2–3 EL Pastawasser hinzugeben und alles 2–3 Minuten garen.

Trauben und Tagliatelle hinzugeben und kurz in der Pfanne schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Pangrita und Fenchelgrün bestreut servieren.

Kommentare

Registrieren oder einloggen, um zu kommentieren.

Thomas Mejer

Interessante Kombination zwischen Pilzen und Trauben. Der Fenchel geht geschmacklich leider unter. Am Schluss hätte ein wenig Schärfe gut getan. Es ist auf jeden Fall ein anspruchsvolles Rezept, bei dem zwei unterschiedliche Pfannen und ein Topf verwendet werden. Die Zeiten sollten vorher durch kalkuliert werden, sonst passiert es euch wie mir, der den Parmesan in der Toastpfanne geschmolzen hat.

Das könnte interessant sein

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge