Demo: "Wir haben es satt" am 19. Januar - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Demo: "Wir haben es satt" am 19. Januar

// STAND 17. JANUAR //

Infos zum Treffpunkt zur Demo am Samstag, 19.01.2019:

Die gesamte Redaktion von Schrot&Korn ist bei der Demonstration in Berlin dabei. Wir treffen uns beim Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) ab 11 Uhr auf dem Mittelstreifen der Straße des 17. Juni vor der Kreuzung Ebertstraße – ca. 200 m vor dem Brandenburger Tor. Wir sind ganz leicht erkennbar an diesem Plakat und unseren roten Schrot&Korn-Fahnen. 

Wer schon am Freitag in Berlin ist, kann auch schon zur Schnippel-Disko kommen. Die findet schon zum achten Mal am Vorabend der „Wir haben es satt“-Demo in Berlin statt: Zwischen 1,5 und zwei Tonnen nicht vermarktbares Gemüse aus dem Berliner Umland werden bei Musik und guter Laune geschnippelt und am Samstag zur Protestsuppe gegen die Agrarindustrie verarbeitet!

Datum: Freitag, 18. Januar 2019, 18:00-24:00 Uhr
Ort: Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U), Siemensstraße 27, 10551 Berlin
Anreise: Das ZK/U befindet sich auf einer Fläche von 2000 qm in den erhaltenen Gebäudeteilen des ehemaligen Güterbahnhofs Moabit. Moabit ist einer der vier Teile des Bezirks Berlin Mitte, das ZK/U ist verkehrsgünstig gelegen, am besten zu erreichen über die Haltestellen Beusselstraße (S-Bahn), Westhafen (S- und U-Bahn) und Birkenstraße (U-Bahn). 
Organisatoren: Slow Food Youth Deutschland, Kampagne Meine Landwirtschaft, Fläming Kitchen, Aktion Agrar, Guerilla Architect, Save our seeds

// Allgemeines zur Demo 

Auftakt

Sa., 19. Januar 2019, 12 Uhr
Brandenburger Tor
(Berlin)

anschl.
Demonstration zum 

Int. Agrarministergipfel

Abschluss
Brandenburger Tor

Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!

Gutes Essen, eine klimagerechte Landwirtschaft und der Erhalt der Höfe - das steht gerade auf dem Spiel! 2019 entscheidet die Bundesregierung bei der EU-Agrarreform (GAP) maßgeblich mit, welche Landwirtschaft die EU Jahr für Jahr mit 60 Milliarden Euro unterstützt. Aktuell gilt: Wer viel Land besitzt, bekommt viel Geld. Schluss mit den Steuermilliarden an die Agrarindustrie! Der Umbau zu einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft kann nicht mehr warten.

Bei den Verhandlungen in Brüssel muss sich die Bundesregierung an die Seite der Bäuerinnen und Bauern stellen, die Tiere artgerecht halten, insektenfreundliche Landschaften schaffen und gutes Essen herstellen. Deswegen schlagen wir – die bunte, vielfältige und lautstarke Bewegung – am 19. Januar mit unseren Töpfen Alarm für die Agrarwende!

Weitere Informationen

...........................................................

Schrot&Korn-Telegram-Channel:

Alle wichtigen Informationen direkt auf Telegram abonnieren: https://t.me/joinchat/AAAAAFBFXcLgstKiwcMsrA

Veröffentlicht:

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'