Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
In eigener Sache

Stiftung natur mensch kultur: Impulse für Umweltschutz und Nachhaltigkeit geben

Seit 2001 verfolgt die Stiftung natur mensch kultur das Ziel, Forschung, Entwicklung und Bildung in Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu fördern.

07.01.2021 vonMarion Morgner

Seit 2001 verfolgt die Stiftung natur mensch kultur das Ziel, Forschung, Entwicklung und Bildung in Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu fördern.

Die Stiftung natur mensch kultur fördert einerseits Bildung und Erziehung, andererseits den Natur- und Umweltschutz. Oft beides gleichzeitig. Sie arbeitet meist in Kooperation mit anderen Organisationen, entwickelt aber auch eigene Aktivitäten. Die Stiftungsgelder fließen in regionale und internationale Projekte. Außerdem vergibt sie jährlich den biozukunftspreis.

Wo engagiert sich die Stiftung genau?

Bei der Projektarbeit berücksichtigt die Stiftung natur mensch kultur Initiativen im weiteren Umkreis des Verwaltungssitzes in Aschaffenburg. Parallel werden auch internationale Projekte unterstützt. Förderschwerpunkt für diese Aktivitäten ist die Hilfe zur Selbsthilfe. So sollen benachteiligte Menschen in die Lage versetzt werden, sich nachhaltig ein ökologisch basiertes Einkommen zu ermöglichen.

Was ist der biozukunftspreis?

Die Stiftung natur mensch kultur vergibt zudem jährlich den biozukunftspreis. Er zeichnet Abiturientinnen und Abiturienten aus, die sich in besonderem Maße für Fragestellungen der Biologie engagieren und interessieren. Der Preis wendet sich an Absolventen*innen bayrischer Gymnasien.

Was erhalten die Preisträger?

Die jeweils besten Abiturientinnen und Abiturienten im Fach Biologie erhalten mit der Auszeichnung einen themenspezifischen Buchpreis und eine Regenwaldurkunde über den symbolischen Kauf von 500 qm Regenwald.

Warum wird der Preis an Biologen vergeben?

In einer begrenzten Welt kann es unbegrenztes Wachstum nur über eine relativ kurze Zeit hinweg geben. Wer wüsste das besser als Biologen? Keine andere Wissenschaft befasst sich mehr mit den Verknüpfungen und Abhängigkeiten, die alle Arten, auch den Menschen, miteinander verbinden.

Die Zukunft ist die Zeit, die mich am meisten interessiert. Denn dort werde ich den Rest meines Lebens verbringen.

Albert Einstein


Die Stiftung natur mensch kultur möchte deshalb mit dem biozukunftspreis jene Menschen fördern, die sich bereits in besonderem Maße für biologische Themen interessieren. Sie verfügen über das Potenzial, nachhaltige Lösungen in der Zukunft anzustoßen und zu entwickeln.

Wer steht hinter der Stiftung?

Die private Stiftung wurde 2001 auf Initiative des bio verlags gegründet. Das ursprüngliche Motiv des bio verlags hat an seiner Aktualität nichts verloren: Einen Beitrag zu leisten, die Welt ein bisschen besser zu machen. Darauf zielen auch die Magazine des bio verlags Schrot&Korn, BioHandel und Cosmia ab: Sie sollen zu eigenen Aktivitäten anregen und Menschen für eine nachhaltige Lebensweise und gesunde Ernährung begeistern.

Warum gründete und fördert der bio verlag die Stiftung?

Der Hintergrund: Unsere Wirtschaftsweise ist nicht nachhaltig. Unternehmen, Staat und Verbraucher nutzen natürliche Ressourcen, ohne dafür (genug) bezahlen zu müssen. Dadurch erscheint zum Beispiel der Bio-Anbau teurer als die konventionelle umweltschädliche Landwirtschaft. Der bio verlag hat sich entschieden, dies freiwillig auszugleichen. Daher fließt ein Großteil des ausgeschütteten Gewinns des Verlags jährlich in die Stiftung. Mit diesem Betrag fördert die Stiftung Projekte und finanziert den biozukunftspreis.

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge