Rübliwaffeln mit Kompott - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Rübliwaffeln mit Kompott

Süß & saftig
mittel - 10 Waffeln
Zubereitungszeit: 30 Minuten + 30 Minuten Ruhezeit
Pro Portion: 375 kcal; 9 g E, 20 g F, 37 g KH

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch 
  • 200 g Quark
  • 150 g Karotte, gerieben
  • 200 g Weizenmehl (Type 550)
  • 50 g grob gehackte Walnüsse
  • 1 TL Backpulver 
  • 400 g Rhabarber
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Himbeerkonfitüre
  • 150 g Sauerrahm
  • ½ Vanilleschote
  • Öl zum Fetten
  • etwas Minze zur Dekoration
  1. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Milch, Quark und Karotte unter den Teig arbeiten.
  2. Mehl, Walnüsse und Backpulver mischen und unterheben. Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Währenddessen den Rhabarber waschen, schälen und in Stücke (ca. 2 cm) schneiden. Mit Zucker und Himbeerkonfi- türe vermischen.
  4. Rhabarber im offenen Topf bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis er weich ist (ca. 7 Minuten). Nicht zu viel umrühren, sonst zerfällt er.
  5. Sauerrahm mit dem Mark der ½ Vanilleschote verrühren und kühl stellen.
  6. Waffeleisen erhitzen und mit etwas Öl ausstreichen, nacheinander 10 Waffeln backen. Dafür je 4 EL Waffelteig ins Waffeleisen geben.
  7. Waffeln mit lauwarmen Rhabarberkompott, Sauerrahmcreme und etwas Minze servieren.

Schrot&Korn

Osterglück am Morgen
Schrot&Korn 04/2019
© Fotos&SET Katrin Winner Rezepte&Foodstyling Daniel Schwarz Text Barbara Lehnert-Gruber
Zubereitungszeit: 30 Minuten + 30 Minuten Ruhezeit
Portionen: 10 Waffeln
Kalorien: Pro Portion: 375 kcal
Erschienen in Ausgabe 04/2019
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'