Editorial - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Die Lobby der Natur

Stephanie Silber

Verantwortliche Redakteurin Schrot & Korn

Lebe Leserin, lieber Leser,

in dieser Ausgabe berichten wir gleich dreimal über Wettbewerbe für Schüler. Es geht um deren Ideen, der Klimakrise etwas entgegenzusetzen (siehe hier und hier). Das Ziel der Wettbewerbe ist, rund um das Thema Lebensmittel den CO2-Fußabdruck zu verringern bzw. Energie einzusparen. Dinge, die glücklicherweise inzwischen für viele Jugendliche total wichtig sind.

Gleichzeitig richten sich diese Wettbewerbe an eine Generation, die so digital lebt wie keine andere zuvor. Ein Beispiel: Mein Sohn, fast Erstklässler, und ich fahren neulich mit dem Auto. „Mama, kennst Du den Weg?“. „Nein, nicht so richtig.“ „Warte, dann gehe ich in meinem Kopf mal auf Google Maps“, sagt er und lächelt verschmitzt. Unser allgegenwärtig digitales Leben verbraucht gigantische Mengen an Energie, wie unser Artikel auf Seite 36 eindrücklich zeigt. Mein Sohn wird ziemlich wahrscheinlich in nicht allzu ferner Zukunft dazu beitragen. Da kann er an vielen Schüler-Wettbewerben teilnehmen, um durch kreative Ideen sich und anderen verständlich zu machen, dass es für die Erderwärmung eine große Rolle spielt, weniger Fleisch zu essen und auf regionale Bio-Lebensmittel zu achten. Wenn er und seine Generation weiterhin so viel Energie für digitales Leben verbraucht, ist das fast eine Karikatur. Mir zeigt es, wie sehr es darauf ankommt, unseren gesamten Lebensstil neu zu starten. Jeder für sich und alle zusammen durch politische Gestaltung unserer Gesellschaft in der Klimakrise.

Ihre

Stephanie Silber

Laufend besser

Einfach mal aufdrehen! Laufen Sie mit uns beim Frankfurt Marathon. Wir starten mit den BioRunnern und zeigen so unsere 
Begeisterung für Bio-Lebensmittel. Alle Infos finden Sie auf Seite 59.