Editorial - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Wir gehen einfach zusammen

Stephanie Silber

Verantwortliche Redakteurin Schrot & Korn

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Schweden haben es drauf. Da ist Umweltschutz mega hip und jeder, der zur grünen Avantgarde gehören möchte, macht mit. Der neueste Trend dort: Flygskam, übersetzt Flugscham. Wer in ein Flugzeug steigt, schämt sich und eigentlich verzichtet man lieber ganz darauf. Für den Fall, dass Sie bei diesem Trend mitmachen möchten, haben wir Infos rund um einen nachhaltigen Urlaub für Sie zusammengestellt und in unseren Grünen Seiten finden Sie eine Menge Urlaubsanbieter.

Aber: Ich finde das mit dem Fliegen so eine Sache. Irgendwie möchte ich schon, dass sich auch meine Söhne irgendwann andere Teile unserer Welt anschauen. Ich glaube, dass die Verantwortung für unsere Erde nicht vor Grenzen haltmacht. Und uns fällt es sicherlich leichter, diese Verantwortung zu übernehmen, wenn wir die unterschiedlichen Teile der Welt und die dort lebenden Menschen auch kennenlernen. Fällt Flygskam leichter, wenn man die Welt schon kennengelernt hat?

Da hilft – und das wäre so wichtig – eine Besteuerung des Flugbenzins, eine Kerosinsteuer. Dann würden die Fluggesellschaften der Luftfahrtindustrie vielleicht ordentlich Druck machen, klimafreundliche Alternativen zu entwickeln. In diesem Dilemma hilft nur, zehnmal darüber zu schlafen, ob man wirklich einen Flug buchen sollte – oder sich schämen. Und bevor Sie fragen: Ich bin das letzte Mal vor zweieinhalb Jahren geflogen, nach Bhutan, habe mich nicht geschämt und würde es wieder tun.

Ihre

Stephanie Silber

Messebummel mit uns

Jetzt im Februar startet wieder die größte Bio-Messe der Welt in Nürnberg. Wir sind natürlich dabei! Möchten Sie uns begleiten? Wir verlosen einen Messebummel mit uns.