Editorial - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Zwei Babys in einem Jahr

Stephanie Silber

Verantwortliche Redakteurin Schrot & Korn

Liebe Leserin, lieber Leser,

die eine oder der andere wird sich vielleicht erinnern: Vor genau einem Jahr habe ich mich an dieser Stelle von Ihnen in die Babypause verabschiedet. Im März wurde dann mein Sohn Claas geboren. Doch kurz darauf „brütete“ ich schon wieder. Nämlich gemeinsam mit meinen Kollegen und Kolleginnen über der Frage, wie wir Schrot&Korn weiterentwickeln können, sodass Sie unser Magazin Monat für Monat noch lieber lesen. In mehreren Workshops saßen wir, Claas inklusive, zusammen und diskutierten, planten, skizzierten. 

Das, was wir uns für Sie ausgedacht haben, halten Sie in den Händen. Für mich mein zweites „Baby“ innerhalb eines Jahres. Viel Herzblut steckt drin und – wie nach jeder Geburt – ist das ganze Team glücklich, dass es geschafft ist. Auf der Seite 6 stellen wir Ihnen die Neuerungen bei Schrot&Korn vor.

Eine Bitte zum Schluss Echte Babys sind in den Augen ihrer Eltern natürlich immer perfekt. Doch wir freuen uns sehr, wenn Sie uns Feedback über die neue Schrot&Korn geben, egal ob positiv oder negativ. Alle Wege, auf denen Sie uns erreichen können, finden Sie auf Seite 114. Die Rubrik dort heißt übrigens „Miteinander“ und ist auch neu. Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Entdecken.  

Ihre

 

Stephanie Silber

 

Die Besten!

56 934 Leserinnen und Leser haben bei unserer diesjährigen Wahl „Die besten Bio-Läden“ mitgemacht. Blättern Sie schnell auf Seite 91, dort finden Sie die Gold-Gewinner.