Anzeige

Anzeige

Aus der Branche

Duftgarten (Fotos: PR-Material/Taoasis)
Bei der Eröffnung: die Sinnbilder für Rosmarin, Rose, Limette (v.l.n.r.). (Fotos: PR-Material/Taoasis)

Naturkosmetik

Duftender Garten eröffnet

Seit Ende Juni gibt es auf dem Gelände des Naturkosmetik-Herstellers Taoasis im nordrhein-westfälischen Detmold
einen Duft- und Heilpflanzengarten. Anlässlich des Internationalen Aromatherapie-Fachkongresses wurde der Garten mit über 60 Pflanzen eröffnet. 

Axel Meyer, Firmengründer von Taoasis, und Susanna Färber, Apothekerin, durchschnitten das Band und gewährten dem Fachpublikum Zugang zu duftenden Kräutern, Sträuchern und Duftpflanzen. Von A wie Arnika und Angelika über Immortelle, Kamille blau und Koriander bis hin zu Teebaum, Wintergrün, Zirbelkiefer und Zypresse sind darunter viele bekannte Gewächse, aber auch weniger bekannte Sträucher und Kräuter. 

Der Garten erstreckt sich über einen Hügelrücken hinter dem Firmengebäude. Im oberen Teil des Geländes schließt sich sogar ein kleiner Barfuß-Fühlpfad an.

Taoasis will den Garten in Zukunft auch für die Öffentlichkeit zugänglich machen und Führungen nach Anmeldung anbieten. Der Duftgarten kann deshalb nach vorheriger Terminvereinbarung auch in Kombination mit einer Firmenführung besucht werden. 

Um dem Nachwuchs das Wissen über die Pflanzen weiterzugeben, sind auch Schulgruppen eingeladen, den Duftgarten zu besichtigen. Aktuell ist der Lavendel geerntet und die Pflanzen ruhen über die Wintermonate. Deshalb steht laut Unternehmensangaben der Taoasis-Garten auch erst wieder ab April oder Mai in voller Pracht. ug

www.taoasis.com

Bio vorbildlich

Nachhaltig nominiert

Die Finalisten im Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2015 stehen fest. Darunter finden sich drei Bio-Firmen: Lebensbaum, Bio-Hersteller für Kaffee, Tee und Gewürze, wurde unter den drei nachhaltigsten mittelgroßen Unternehmen nominiert. Die Bohlsener Mühle, die seit mehr als 30 Jahren auf die Veredelung von Bio-Getreide spezialisiert ist, findet sich unter den Top drei der nachhaltigsten klein- und mittelständischen Unternehmen. Als eine der drei nachhaltigsten Marken wurde Andechser Natur von der Andechser Molkerei Scheitz nominiert. ga
www.andechser-natur.de
www.bohlsener-muehle.de
www.lebensbaum.de

In eigener Sache

Fit in die Schule

BioBrotBox 2015 (Foto: M. Wiesner/bio verlag)Insgesamt 2250 Bio-Brotboxen sind am 21. September in Aschaffenburg an Erstklässler verteilt worden. Oberbürgermeister Klaus Herzog übernahm auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft und überreichte zum Packtag einen Scheck im Wert von 250 Euro an die Initiative. Grundidee der Bio-Brotbox-Aktion ist, bereits den Jüngsten und ihren Eltern zu zeigen, dass gesundes Frühstück wichtig ist und auch lecker schmeckt.  

Die Bio-Brotbox-Aktion ist eine bundesweite Initiative, die von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern regional organisiert und privatwirtschaftlich finanziert wird. Erstklässler erhalten dabei zur Einschulung eine wieder verwendbare Frühstücks-Box mit Lebensmitteln aus ökologischer Landwirtschaft.

Aber vor dem Verteilen hieß es wie immer: Packen! Zahlreiche Mitarbeiter von DHL, vom bio verlag sowie Schüler der Privaten Wirtschaftsschule Krauß halfen mit, die 2250 Boxen zu befüllen und auf den Weg zu bringen.

In Aschaffenburg wurde die Bio-Brotbox-Aktion 2009 vom bio verlag initiiert. Geschäftsführerin Sabine Kauffmann freut sich vor allem über das große Engagement der Freiwilligen: „Ohne diese vielen tatkräftigen Hände wäre ein solcher Erfolg gar nicht möglich. Es ist wirklich be­eindruckend, wie vielen Menschen eine gesunde Ernährung für Schulkinder am Herzen liegt“, sagte Kauffmann. is

www.biobrotbox-online.de

Erschienen in Ausgabe 11/2015
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'