„Warum tun wir nichts?“ - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

„Warum tun wir nichts?“

Angeregt durch den Dokumentarfilm „The Age of Stupid – Warum tun wir nichts?“ startet am 10. Oktober eine internationale Kampagne. Das Ziel ist, den CO2-Ausstoß innerhalb eines Jahres um zehn Prozent zu reduzieren.

tao.de, Film Age of Stupid

Der Film „The Age of Stupid“ regt zu einem neuen Umgang mit der Erde an.

Die Gefahr des Klimawandels ist bekannt. Dem gemäß zu handeln, erfordert Weitsicht, persönliches Engagement und einen globalen Schulterschluss. Für die Kampagne „10:10“ sind global über 1220 Aktionen geplant: In Uganda werden tausende Bäume gepflanzt; in Neuseeland sollen Fahrräder repariert werden. Das britische Parlament hat sich geschlossen der aus dem Film hervorgegangenen Bewegung „10:10“ angeschlossen.

Der Film „The Age of Stupid“ erscheint in Deutschland am 10. Oktober als DVD. Er spielt in der Zukunft und beleuchtet rückblickend den alltäglichen Wahnsinn unserer Zeit. Sechs wahre Geschichten geben eine erschütternde Antwort darauf, warum wir unseren Lebensraum nicht bewahren konnten, und hinterfragen den psychologischen Nährboden, auf dem heute das Klima betreffende Entscheidungen gefällt werden.

Regisseurin Franny Armstrong erzählt von Menschen, die im eigenen Umfeld mit einem großen Umbruch beginnen, der zu einem neuen Umgang mit den Ressourcen der Erde führt. Ihr Fazit: „Entweder widmen wir uns jetzt ernsthaft dem Klimawandel, oder wir löschen einen Großteil des Lebens auf der Erde aus. Die Zukunft von all dem, was wir als Spezies erreicht haben, steht auf dem Spiel.“ //ga

Den Filmtrailer gibt es unter: http://ageofstupid.tao.de/

Erschienen in Ausgabe 10/2010
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'