Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Kosmetik

Make-up entfernen mit Naturkosmetik

Es ist wichtig für die Haut, Make-up gründlich zu entfernen. Wie ihr den richtigen Entferner für euch findet.

24.11.2020 vonJutta Koch

Es ist wichtig für die Haut, Make-up gründlich zu entfernen. Wie ihr den richtigen Entferner für euch findet.

Erinnert ihr euch an eure letzte durchfeierte Nacht? Eine, an deren Ende ihr – noch mit Make-up im Gesicht – todmüde ins Bett gefallen seid? Dann wisst ihr vermutlich auch noch, wie euer Spiegelbild nach dem Aufwachen aussah: gar nicht gut. Die Augen gerötet, die Haut gereizt und schuppig – denn ohne eine sorgfältige Reinigung und Pflege konnte sie sich nicht regenerieren.

Make-up-Entferner für die Augen?

Ebenso viel Sorgfalt wie auf das Schminken sollte man deshalb auch auf das Entfernen des Make-ups verwenden, sagen Kosmetik-Experten. Das gilt insbesondere für die Augenpartie. Denn verschmierte Wimperntusche und zerflossener Kajal können im Auge Irritationen verursachen. Augen-Make-up-Entferner helfen dabei, dekorative Kosmetik sanft und gründlich zu entfernen – damit im wahrsten Sinne des Wortes nichts ins Auge geht.

Die geschminkte Augenpartie nur mit Wasser zu waschen, ist nicht zu empfehlen. Wasser kann empfindliche Haut zum einen zusätzlich austrocknen. Zum anderen lässt sich Mascara meist auch nicht im Handumdrehen abwaschen.

Ist Naturkosmetik besser?

Naturkosmetik-Hersteller setzen bei der Zusammensetzung ihrer Make-up-Entferner vor allem auf reine Bio-Öle, die Haut, Wimpern, Augenbrauen und auch die Lippen gründlich reinigen und gleichzeitig pflegen. Was Naturkosmetik-Produkte von konventionellen Reinigern unterscheidet, ist der Verzicht auf schäumende Tenside, auf synthetische Konservierungs-, Farb- und Duftstoffe, Silikone und Paraffine. Besonders Paraffinöl auf Mineralölbasis – ein Abfallprodukt der Erdölindustrie – wird in herkömmlichen Entfernern oft als kostengünstige Zutat verwendet.

Welcher Make-up-Entferner ist der Richtige?

Make-up-Entferner gibt es, wie andere Kosmetika auch, abgestimmt auf unterschiedliche Hauttypen – von reif bis empfindlich. Ihre Zusammensetzung variiert. Von rückfettenden Produkten und bis hin zu Zwei-Phasen-Reinigern, in denen sich Öl und Wasser mischen, ist die Bandbreite groß.

Die häufig zugesetzten Öle wie Hanfsamen-, Mandel- oder Olivenöl und Inhaltsstoffe wie Kamillen- oder Rosenwasser sollen zudem wahlweise den Stoffwechsel anregen oder die Haut beruhigen; Vitamine und Mineralien sollen die Regeneration unterstützen. In manchen Produkten ist auch Hyaluronsäure enthalten, die die Hautalterung verlangsamen soll. Vor allem aber spielt die Versorgung mit Feuchtigkeit eine große Rolle.

Und was ist mit all jenen Menschen, die tagsüber gar kein Make-up tragen? Auch sie sollten die Haut reinigen, zum Beispiel mit einer Reinigungsmilch. Denn auch Schmutzpartikel und Bakterien lagern sich im Gesicht ab, und auch sie können der Haut über Nacht zu schaffen machen.

Braucht es ein Wattepad?

Um nicht nur die Haut sanft zu reinigen, sondern auch die Umwelt zu schonen, kann man zum Abschminken anstelle von Wattepads wiederverwendbare Baumwoll-Pads benutzen. Sie sind bei 60 Grad waschbar. Vor dem Abschminken werden die Pads mit dem Make-up-Entferner befeuchtet – sie sollen aber nicht triefen. Die Pads kann man für einige Sekunden auflegen und einwirken lassen. Dann sanft vom Auge weg bewegen. Nicht rubbeln, um die Schminke nicht ins Auge zu reiben.

Diese Produkte empfehlen wir

  1. Pflegend: Der Eye Make-up Remover von GRN enthält Hanfsamenöl.
  2. Sanft: Das Oil to Milk Reinigungsöl von i+m pflegt reife Haut.
  3. Effektiv: Cattiers Zwei-Phasen-Make-up-Entferner reinigt Augen und Lippen.
  4. Beruhigend: Das Reinigungsöl von Yverum enthält Vitamin E.
  5. Erfrischend: Der 2-Phase Make-up Remover von Sante spendet Feuchtigkeit.
  6. Straffend: Der Make-up Remover von Mádara beinhaltet Hyaluronsäure.
  7. Duftend: Die milde Abschminklotion von Farfalla riecht nach Grapefruit.
  8. Mild: Logonas Augen-Make-up-Entferner pflegt auch die Wimpern.
  9. Gründlich: Der Augen-Make-up-Entferner von Dr. Hauschka wirkt mit zwei Phasen, die Schütteln verbindet.
  10. Schonend: Das Augen-Abschminköl von CMD enthält Rosenöl.

Ein Artikel aus dem Naturkosmetik-Magazin

cosmia

Magazin finden

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge