Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Essen

Für Rapsöl ohne Schale

Die Teutoburger Ölmühle wurde beim Wettbewerb Ideenfeuer 2011 für ihre umweltfreundliche Herstellung von naturreinem Raps-Kernöl aus geschälter Saat prämiert.
31.10.2011
Die Teutoburger Ölmühle wurde beim Wettbewerb Ideenfeuer 2011 für ihre umweltfreundliche Herstellung von naturreinem Raps-Kernöl aus geschälter Saat prämiert.

Die Teutoburger Ölmühle wurde beim Wettbewerb "Ideenfeuer 2011" für ihre umweltfreundliche Herstellung von naturreinem Raps-Kernöl aus geschälter Saat prämiert.

Die Juroren ehrten die Firma für ihre "herausragende Leistung im Bereich Prozessinnovation". Gemeint ist das patentierte Herstellungsverfahren, das Geschäftsführer Dr. Michael Raß mit Partnern an der Universität Essen entwickelt hat. Dabei wird die Rapssaat vor der schonenden Kaltpressung von den schwarzen Bitterschalen befreit.

Nur der gelbe, geschälte Kern wird zu naturreinem Raps-Kernöl verarbeitet. So kann die Mühle auf die sonst übliche, ressourcenintensive Raffination verzichten, die zusätzlicher Arbeitsschritte bedarf. Zu dem Verfahren gehört auch, Nebenprodukte aus der Produktion in einer Kreislaufwirtschaft weiterzuverarbeiten, zum Beispiel zu umweltfreundlichen Energieträgern für das hauseigene Blockheizkraftwerk.

"Ideenfeuer" ist ein von den Landesregierungen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ausgeschriebener Wettbewerb, der Firmen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft für innovative Ideen prämiert. //rb

www.teutoburger-oelmuehle.de

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge