Nussige Plätzchen - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Nussige Plätzchen

Teig kneten, formen und verzieren: Das ist ein bisschen wie die Entdeckung der Langsamkeit. Plätzchen backen entschleunigt, beruhigt den Geist und füllt die Keksdose prächtig mit nussig-fruchtigen Meisterstückchen. Text Gabriele Augenstein Rezepte und Styling Pia Westermann Fotos Thorsten Suedfels

-> Rezepte
-> Welches Mehl wofür?

Plätzchenrezepte

Jede kann zeitweise eine Zen-Meisterin sein: zum Beispiel beim Plätzchen backen. Das entschleunigt den Alltag, pflegt Achtsamkeit und Ruhe. Denn für die Zen-Meisterin liegt die ganze Welt in einer Teigschüssel. Wenn sie Plätz-chen bäckt, erschafft sie zunächst einen Berg aus gesiebtem Mehl. Auf dessen Kuppe gräbt sie einen Krater, in den sie ein Ei hineingibt. An die weißen Berghänge setzt sie Butterflöckchen. Darüber rieselt Zucker und deckt alles zu.

Es hat etwas Magisches, wenn die Hände nun in diese Landschaft aus Mehl, Ei, Butter und Zucker tauchen, wenn sie die flüssigen mit den festen Zutaten verkneten, wenn aus der krümeligen Masse ein geschmeidiger Teig entsteht. Backen ist wie Meditieren. Während die Hände arbeiten, wird der Geist ruhig und gelassen. Auszeit. Auch der Teig muss ruhen.

Backen drosselt das Tempo. Auf Ruhe folgt Bewegung. Nun verwandelt die Zen-Bäckerin den Teig in Plätzchen. Das Schöne am selber Backen ist: Jedes einzelne Plätzchen ist einzigartig. Es existiert nur einmal und kein zweites Mal. – Im Gegensatz zu gekauften Keksen, die immer gleich aussehen und gleich schmecken. Wer selbst gemachte Plätzchen kennt, wird gekaufte links liegen lassen. Denn so schmecken sie eben am besten: hausgemacht. Wie von Muttern – oder vielleicht sogar noch ein bisschen besser.

Die Zen-Meisterin bleibt achtsam. Sind die Plätzchen im Ofen, erhascht sie genau den richtigen Moment, um sie wieder herauszuholen: wenn sie kross gebacken, aber noch schön hell sind. Wie gut sie duften!

Lust zu backen, den Alltag zu entschleunigen und dabei Zen zu üben? Unsere Plätzchenrezepte auf den folgenden Seiten sind mit Nüssen und Früchten verfeinert. Probieren Sie Walnuss-Cranberry-Schnecken oder Orangenringe mit Pinienkernen. Und die ganze Welt liegt in einer gut gefüllten Plätzchendose.

Was sind Ihre Lieblingsplätzchen?

Verraten Sie uns Ihr Rezept? Unter www.naturkost.de/rezepte können Sie es mit anderen Lesern teilen.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'