Anzeige

Anzeige

Zwetschgenkuchen

Super lecker
Mittel – Für 20 Stücke
Zubereitungszeit: 60 Min. + Geh- und Backzeit
Pro Stück: 260 kcal; 5 g E, 10 g F, 37 g KH

Hefeteig:

  • 200 ml Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 130 g Vollkorn-Weizenmehl + etwas Mehl für die Verarbeitung
  • 120 g Weizenmehl (Type 550)
  • 10 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz

Mürbteig:

  • 100 g Vollkorn-Weizenmehl
  • 100 g Weizenmehl (Type 550)
  • 80 g Butter
  • 50 g Zucker

Marzipanstreusel:

  • 180 g Weizenmehl (Type 550)
  • 100 g Butter
  • 80 g Marzipan
  • ½ TL Zimt

außerdem:

  • 1,5 kg Zwetschgen
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL weiche Butter
  • Schlagsahne
  1. Hefeteig: Milch auf Körpertemperatur erwärmen (nicht wärmer!), darin die Hefe auflösen. In einer Schüssel Mehle, Zucker, Salz und Hefemilch mit den Knethaken eines Handrührgeräts zu einem homogenen Teig kneten. Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat (ca. 45 Min.).
  2. Mürbteig: Aus allen Zutaten einen homogenen Teig kneten, diesen zu einer Kugel formen und beiseite stellen.
  3. Streusel: Alle Zutaten zu einem homogenen Teig kneten und kalt stellen.
  4. Zwetschgen halbieren, entkernen, mit Zucker vermischen und 10 Minuten ziehen lassen. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  5. Hefe- und Mürbteig miteinander verkneten. Backblech (ca. 40 x 30 cm) mit 2 EL Butter fetten und den Teig darauf gleichmäßig mit leicht bemehlten Händen verteilen.
  6. Teig mit Zwetschgen ziegelartig belegen. Aus dem Streuselteig Streusel reiben und über den Zwetschgen verteilen. Kuchen 45–60 Minuten (zweite Schiene von unten) backen, bis die Zwetschgen weich sind.
  7. Kuchen abkühlen lassen. Mit Schlagsahne servieren.

Schrot&Korn

Das Beste mit Hefe
Schrot&Korn 09/2016

© Text Barbara Lehnert-Gruber Foto Maria Grossmann/Monika Schuerle Food Susanne Walter
Zubereitungszeit: 60 Min. + Geh- und Backzeit
Portionen: Für 20 Stücke
Kalorien: Pro Stück: 260 kcal
Erschienen in Ausgabe 09/2016
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Gisela Müller

Ich habe auch beim zweiten Backversuch Milch reduziert, damit der Hefeteig knetbar wird. Könnte es sein, dass bei den Mürbteigzutaten ein Ei oder Eigelb fehlt? Die Krümel lassen sich schlecht zusammenkneten. Ansonsten schmeckt die Kombination Hefe/ Mürbteig sehr gut, auch mit Äpfeln als Belag.

Schrot&Korn Leserservice

Ja, das können Sie.

Eva

Das Rezept klingt super, ich würde den Kuchen aber gern in einer runden 26er Form backen. Kann ich dafür die Angaben einfach halbieren?

Hallo, ich habe diesen Kuchen ebenfalls am vergangenen Wochenende ausprobiert. Die Mengenangaben von Milch und Mehl beim Hefeteig waren für mich stimmig.
Der Ergebnis, der gebackene Kuchen, war lecker und nach unserem Geschmack hat er am darauffolgenden Tag nochmal so gut geschmeckt.
Ein super leckerer Pflaumenkuchen...

Marie Becker

Hallo, stimmen die Mengenangaben von Milch und Mehl beim Hefeteig wie angegeben? Um einen guten Hefeteig zu erhalten mußte ich auf 200 ml Milch viel mehr Mehl zugeben, sonst wäre der Teig viel zu flüssig und klebrig geworden..
Vielen Dank für die immer wieder tollen Rezepte, auf die ich mich jeden Monat auf's Neue freue!

Schrot&Korn Leserservice

Bitte entschuldigen Sie den Fehler. Wir haben das Rezept korrigiert..

Monika

Da ist wohl was schief gegangen!
Das Rezept passt nicht zu den Zutaten.