Anzeige

Anzeige

Süßkartoffel-Brownies

© Lea Green; Green Love. Köstliche vegane Rezepte

Für 15 Kuchenstücke

Zutaten:

  • 3 gehäufte EL geschrotete Leinsamen
  • 700 g Süßkartoffeln
  • 5 Datteln
  • 4 EL Ahornsirup oder
  • Agavendicksaft
  • 1 EL Zimt
  • 100 g Reismehl
  • 130 g geriebene Haselnüsse
  • 6 EL Kakaopulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 50 g Walnüsse, fein gehackt
  • 2 EL Kakaonibs zum
  • Garnieren
  1. Leinsamen mit 5–6 EL Wasser verrühren und bis zur Verwendung quellen lassen.

  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

  3. Süßkartoffeln schälen, würfeln, rund 10 Minuten in ungesalzenem Wasser weich kochen und abkühlen lassen. Datteln entsteinen.

  4. Süßkartoffeln mit Datteln, Ahornsirup, Zimt und Leinsamen im Mixer pürieren.

  5. In einer Schüssel das Süßkartoffelpüree mit Reismehl, geriebenen Haselnüssen, Kakaopulver, einer Prise Salz und Walnüssen vermengen.

  6. Brownie-Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Form geben und verstreichen. Kakaonibs über den Teig streuen, leicht andrücken und Brownie-Teig bei 180 Grad 27–30 Minuten backen.

  7. Kuchen aus der Form nehmen und in Rechtecke schneiden.

Green Love

Vegan genießen
Schrot&Korn 10/2017

Mehr Rezepte:

Lea Green; Green Love. Köstliche vegane Rezepte. 24,95 € 
Das Buch der Foodbloggerin ist ab 7.10.erhältlich im Buchhandel und unter www.greenlove.de

© Foto Lea Green
Erschienen in Ausgabe 10/2017
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Redaktion

Liebe Lisa,

leider können wir keine Angaben zu den Nährwerten machen, da dies ein Rezept aus einem Buch und keines unserer eigenen Rezepte ist. Am besten einfach die Rezeptautorin kontaktieren –https://www.veggi.es/kontakt/.

Beste Grüße aus der Redaktion

Lisa

Lockerer werden sie, wenn man die großen, weichen Medjool-Datteln verwendet. Andere Datteln würde ich vorher mit heißem Wasser überbrühen und ziehen lassen. Zusätzlich bestreiche ich die Oberfläche der Brownies mit Wasser, bevor ich sie in den Ofen schiebe.
Und: Liebe Redaktion, ich hätte doch gerne noch eine Antwort zu den Nährwertangaben (s.u.). Vielen Dank!

Petra Ostfeld

Die Brownies sind einmalig lecker. Ich habe Kastanienmehl anstatt Reismehl genommen. Allerdings sind die Brownies sehr fest geworden. Wird das Kochwasser von den Süßkartoffeln mitverarbeitet? Wie werden sie lockerer, wie auf dem Foto?

ayi

Schokoladig ist anders. Was mich betrifft, spricht dieses Rezept eher gegen das zu gesunde (vegane, zucker- und glutenfreie) Backen.

Lisa

Hallo,
vielen Dank für das tolle Rezept. Gibt es auch Nährwertangaben dazu?
Danke schon mal für die Antwort und viele Grüße.