Anzeige

Anzeige

Reis mit Bohnen in Tomatensoße

Bohnen-Dreierlei - vegan - glutenfrei - laktosefrei
Leicht - 4 Portionen
Zubereitungsdauer: 50-60 Minuten
Pro Portion: 535 kcal, 17 g E, 20 g F, 65 g KH

  • 1,5 kg Strauchtomaten
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • 200 g Naturreis (bei Bedarf gemischt mit Wildreis)
  • 2 Msp. Safranfäden
  • 300 g grüne Bohnen
  • 200 g dicke Bohnen
  • 150 g gekochte weiße Bohnen (Dose)
  • 4 EL schwarze Oliven in Öl, abgetropft und ohne Stein
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Petersilienblättchen
  1. Tomaten: Strunk entfernen und die Haut leicht einritzen. Tomaten in heißem Wasser kurz blanchieren, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Tomaten grob hacken.
  2. Safranreis: Eine Schalotte und eine Knoblauchzehe fein hacken. 2 EL Olivenöl erhitzen. Schalotten- und Knoblauch-würfel darin farblos anschwitzen. Nach Packungsangabe (Reispackung) Wasser an die Schalotten-Knoblauchmischung gießen, mit Salz leicht würzen und zum Kochen bringen. Reis und Safran zufügen und weich kochen.
  3. Zweite Schalotte und Knoblauchzehe fein würfeln. Restliches Olivenöl erhitzen und die Würfelchen darin farblos anschwitzen. Tomaten zufügen und ca. 25 Minuten bei mittlerer Hitze und unter häufigem Umrühren köcheln lassen.
  4. Grüne Bohnen in kochendem Salzwasser vier Minuten blanchieren, dann kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  5. Wasser aufkochen, die dicken Bohnen darin 2 Minuten blanchieren, abgießen und ebenfalls kalt abschrecken. Haut der Bohnenkerne mit den Fingernägeln leicht öffnen und die Kerne herausdrücken. Weiße Bohnen kalt abbrausen.
  6. Alle Bohnen und die Oliven zur Tomatensoße geben und bei geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten leicht kochen lassen.
  7. Reis mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller verteilen. Bohnengemüse abschmecken, Petersilienblättchen hacken und unterziehen. Bohnengemüse zum Reis servieren.

Schrot&Korn

Sommer, Sonne, Griechenland
Schrot&Korn 08/2016
© Text Barbara Lehnert-Gruber Fotos Maria Grossmann/Monika Schuerle Food Susanne Walter
Zubereitungszeit: 50-60 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 535 kcal
Erschienen in Ausgabe 08/2016
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'