Anzeige

Anzeige

Kürbiskuchen

Gorgonzola trifft Kürbis
Mittel – 12 Stücke
Zubereitungsdauer: 40 Min. + Geh- und Backzeit
Pro Stück: 220 kcal; 8 g E, 12 g F, 19 g KH

  • 150 g Vollkorn-Weizenmehl
  • 150 g Weizenmehl (Type 1050)
  • 25 g frische Hefe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • 50 g weiche Butter + Butter zum Fetten der Kuchenform
  • 1 TL Salz

Außerdem:

  • 350 g Butternusskürbis, geschält und ohne Kerne
  • 40 ml Sahne
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Blauschimmelkäse
  • 2 EL Mandeln
  • 4 Radicchioblätter, fein geschnitten
  • 1 Handvoll Petersilienblättchen, fein geschnitten
  • 1–2 EL Balsamico-Essig
  1. Mehle in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Hefe in 70 ml lauwarmem Wasser auflösen, Zucker zufügen und Lösung in die Mulde geben. Mit etwas Mehl bestäuben. Zugedeckt 10 Minuten gehen lassen.
  2. Restliches lauwarmes Wasser dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts einarbeiten. Butter und Salz zufügen, ebenfalls einarbeiten. Teig kneten (bis er elastisch ist), mit einem Tuch abdecken und ca. 45 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  3. Kürbis in dünne Scheiben schneiden. Sahne und Ei verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Blauschimmelkäse in Stücke schneiden. Mandeln grob hacken. Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  4. Gegangenen Teig mit bemehlten Händen durchkneten, in einer gefetteten Springform (0 28 cm) gleichmäßig verteilen und mit Kürbisscheiben belegen. Ei-Sahne-Mischung darüber gießen, evtl. noch leicht salzen und den Kuchen 10 Minuten gehen lassen.
  5. Kuchen im Backofen auf mittlerer Schiene 35 Minuten backen. Nach 25 Minuten Mandeln darauf verteilen.
  6. Kuchen kurz abkühlen lassen. Radicchio, Petersilie und Blauschimmelkäse auf den Kuchen geben. Mit Balsamico-Essig beträufeln.

Schrot&Korn

Das Beste mit Hefe
Schrot&Korn 09/2016
© Text Barbara Lehnert-Gruber Foto Maria Grossmann/Monika Schuerle Food Susanne Walter
Zubereitungszeit: 40 Min. + Geh- und Backzeit
Portionen: 12 Stücke
Kalorien: Pro Stück: 220 kcal
Erschienen in Ausgabe 09/2016
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
ayi

Sehr lecker und ziemlich einfach