Anzeige

Anzeige

Korianderkartoffeln

Geschmackserlebnis, für 4 Portionen
Zubereitungsdauer: 45 Minuten
Pro Portion: 425 kcal; 17 g F, 8 g E, 58 g KH

  • 600 g festkochende Kartoffeln
  • 400 g Süßkartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Apfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 TL Piment
  • 1½ TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Ingwer
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Bund Koriander
  • 1–2 EL Harissa
  • 250 ml Sojajoghurt
  1. Kartoffeln ca. 15 Minuten kochen. Süßkartoffeln schälen und in ca. 3 x 3 cm große Würfel schneiden. In Salzwasser ca. 5 Minuten vorgaren, abgießen, abschrecken.
  2. Kartoffeln pellen und in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln in dünne Ringe, Apfel in Spalten schneiden. Alles mit Zitronensaft in einer Schüssel vermengen.
  3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Koriandersamen darin bei starker Hitze anbraten, bis sie anfangen zu springen. Kartoffeln dazu geben und bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Apfel, Piment, Kreuzkümmel und Ingwer unterheben und eine Minute anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Korianderblätter abzupfen, Würzpaste Harissa mit dem Joghurt in einer Schüssel vermengen.
  5. Korianderblätter unter die Kartoffelpfanne schwenken und mit dem Harissajoghurt servieren.

Tipp: Zu den Kartoffeln passt auch zerkrümelter Feta. Schrot&Korn

 
Wok und Pfannenrezepte
Schrot&Korn 02/2015

© Text Sabine Kumm Fotos Ulrich Hoppe Foodstyling/Rezepte Adam Koor Styling Christine Mähler

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion 425 kcal
Erschienen in Ausgabe 02/2015
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Patrizia Beck

Es hat sehr gut geschmeckt. Ich mag Koriander sehr, allerdings konnte ich keinen Koriandersamen bekommen.