Anzeige

Anzeige

Gebratener Kürbis mit Soja-Marinade

vegan, schnell serviert
Für vier Personen
Pro Port.: 400 kcal; 18 g F, 9 g E, 50 g KH
Zubereitungsdauer: 25 Min.

  • 1,2 kg Kürbis
  • 4 EL Sonnenblumenöl zum Braten
  • 2 EL Sesamsaat
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2–1 rote Chilischote
  • 8 EL helle Sojasauce
  • 8 EL Ahornsirup
  • Saft einer Limette 1 TL Sesamöl
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Zimt
  • Nelke
  • 4 Stängel Minze
  1. Kürbis-Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden und im Öl von beiden Seiten insgesamt 5–6 Min. anbraten.
  2. Sesam in einer Pfanne ohne Fett bei niedriger Temperatur rösten. Frühlingszwiebeln und Chili in sehr feine Ringe schneiden.
  3. Sojasauce mit Ahornsirup, Limettensaft und Sesamöl verrühren und mit Gewürzen abschmecken.
  4. Die Kürbisspalten mit Marinade beträufeln und mit Sesam, Frühlingszwiebeln, Chili und Minzblättchen servieren.

Schrot&Korn

Kürbissrezepte
Schrot&Korn 10/2014

© Text Sabine Kumm Fotos Maria Grossmann, Monika Schuerle Food Susanne Walter

Zubereitungszeit: 25 Min.
Portionen: 4 Personen
Kalorien: Pro Portion 400 kcal
Erschienen in Ausgabe 10/2014
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Claudia

Absolutes Gourmetrezept. War zwar schwierig den Kürbis in dünne Spalten zu schneiden.
Habe den gebratenen Kürbis kalt serviert und wie Carpaccio auf einer grossen Platte angerichtet. Ein Fest für den veganen Gaumen. Herzlichen Dank für dieses grandiose Rezept.

Patricia P

Habe das Rezept heute Mittag mal ausprobiert und bin begeistert! Soja Sauce und Kürbis ist einfach mal was anderes und sehr empfehlenswert! Es ist super einfach und geht relativ schnell. Meinem Freund (einem bekennenden Anti-Veganer) hat's ebenfalls richtig gut geschmeckt.
Kleiner Tipp: Statt der Minze macht sich frischer Koriander auch wirklich gut als Finish.