Anzeige

Anzeige

Falafel mit Tahinsoße

Klassiker, Zutaten für 4 Personen Zubereitung:
1 Stunde plus Kühl- und Einweichzeit Pro Portion: 515 kcal; 28 g F, 26 g E, 40 g KH

  • 250 g getrocknete Kichererbsen
  • 10 Stiele glatte Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL gem. Kreuzkümmel
  • je 1/2 TL Zimt und gemahlener Koriander
  • 2 EL Mehl
  • Meersalz
  • 2 EL Tahin (Sesammus)
  • 300 g Naturjoghurt
  • 1 l Frittierfett (Bratöl)
  1. Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen. Petersilienblätter schneiden. Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen. Mit Kichererbsen und Petersilie in einem Blitzhacker feinstückig pürieren. Backpulver mit 3 EL Wasser verrühren. Mit Gewürzen, Mehl und 1 TL Salz unter die Kichererbsen mischen und 1 Stunde kalt stellen.
  2. Tahin mit Joghurt verrühren. Evtl. mit Salz würzen. In einem breiten hohen Topf Fett auf 175 Grad erhitzen (Holzstäbchen hineinhalten: Steigen Bläschen daran auf, ist das Fett heiß genug). Aus der Falafelmasse mit Hilfe eines Eisportionierers oder eines Löffels 12 Bällchen à 25 g formen, diese leicht flach zusammendrücken.
  3. Portionsweise im heißen Fett 4–5 Minuten frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen. Sofort mit der Sesamsoße und einem Salat servieren.
Tipp:

Mit Soja-Joghurt ist das Rezept vegan.

Schrot&Korn 02/2014

Hülsenfrüchte (S&K 02/2014)

© Text Sabine Kumm Rezepte Pia Westermann
Fotos Ulrich Hoppe Styling Dörthe Schenk

Zubereitungszeit: 1 Stunde plus Kühl- und Einweichzeit
Portionen: 4 Personen
Kalorien: Pro Portion: 515 kcal
Erschienen in Ausgabe 02/2014
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Anis

War Anfangs etwas skeptisch bei der ganzen Ausgabe. Bin kein großer Bohnenfan. Dies hat sich nun duch die tollen vielfältigen Rezepte geändert.
Die Falafel werden bei mir nicht frittiert, sonder in der Pfanne gebraten. Dies geht auch schnell und die Bällchen bleiben dabei ganz.

Ludmila Strischakowa

Leider sind mir die Falafel beim Frittieren zerfallen, so man sie nicht essen konnte. Schade um die ganzen Zutaten. Das Backpulver ist ein großer Fehler, da es die Falafel quellen und somit zerfallen lässt. Ich würde lieber 3 EL Mehl verwenden und das Backpulver weglassen. Der Geschmack war aber wirklich gut.