Anzeige

Anzeige

Produktbewertungen

(comments: 10)

Feinherb

Ausgabe 10/2017

Würziger Kräutertee in trendiger Verpackung. Toll: Die Zutaten sind in großer Schrift leicht zu lesen. Salbei, Kiefernsprossen und Walnussblatt zum Beispiel.

„Wald&Kräuter“, 40 g, von Lebensbaum

Erfrischende Alternative zu einer Tasse Kaffee: Die Energy-Drinks bringen pro Flasche ähnlich viel Koffein mit. Dazu Mineralwasser mit wenig Kohlensäure und Frucht. Angenehm: Die drei Drinks schmecken eher herb und nicht zu süß! Gut gekühlt genießen.

„Maximum Bio Energy“, je 0,33 l, von Voelkel

von Andrea Giese-Seip, Redakteurin

„Eine Entdeckung: Kapern in Olivenöl. Lange kannte ich nur Kapern in Lake – und mochte sie nicht. Diese sind bei uns beliebte Nudelverfeinerung.“

„Kapern“, 180 g, von Mani Bläuel

Mal kein Erdnussgeschmack, sondern aromatischer Rosmarin: Der Mais-Snack bereichert die Knabberteller um eine mediterrane Variante. Glutenfrei.

„FlipOMais Rosmarin“, 100 g, von Pural

(comments: 5)

Innovativ

Ausgabe 10/2017

Sieht Hack verblüffend ähnlich, ist aber Eiweiß aus Sonnenblumenkernen. Und damit sojafrei.Gibt‘s auch als Bolognese

„Sonnenblumenhack“, 76 g, von Sunflower Family

Cashewkerne und Oliven sind die Grundzutaten der veganen Pastete im hübschen Mehrweg-Gläschen. Knoblauch, Rosmarin und eine Prise Chili runden sie ab.

„Bro“, 100 g, von GutDing

Aprikosen, Äpfel und konzentrierter Apfelsaft: In diesem Aufstrich steckt nichts als Frucht. Entsprechend aromatisch schmeckt er auch.

„Fruchtaufstrich Aprikose“, 250 g, von The Fruit Tree

Mit der Puddingcreme kann man lecker Obstkuchen oder Bienenstich backen, muss man aber nicht. Denn sie schmeckt auch kalt als Dessert! Einfach Pflanzendrink zugeben und mit dem Schneebesen aufschlagen. Als Schoko, Himbeer oder Vanille;  ganz ohne Carrageen oder Aroma.

„Backfeste Puddingcreme“, je 55 g, von Biovegan

von Andrea Giese-Seip, Redakteurin

„Als schöne Trophäe oder direkt zum Anstoßen auf den Erfolg: fruchtiger Sekt mit leichten Zitrus-Aromen – toll mit einem Spritzer Holunderblütensirup.“

„Sueῆo“, 0,75 l, von Riegel

Die blaue Süßlupine (43 g Eiweiß/100 g) passt in herzhafte und süße Gerichte gleichermaßen. Schmeckt leicht süßlich-getreidig und bleibt körnig im Biss.

„Lupinenschrot“, 250 g, von Rapunzel