Anzeige

Anzeige

Noch schnell gegen Glyphosat unterschreiben

Bereits mehr als 830.000 Menschen unterstützen mit ihrer Online-Unterschrift die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen Glyphosat. Dazu kommen noch ca. 100.000 Papier-Unterschriften, die hier noch nicht mitgerechnet sind. Doch um tatsächlich politisches Gewicht zu erlangen und die EU-Kommission nachdrücklich zu einem Verbot des wahrscheinlich krebserregenden Pflanzengifts aufzufordern, reicht diese beeindruckende Zahl leider nicht aus: Bis Ende Juni müssen eine Million EU-Bürger unterzeichnen, sonst droht ein Scheitern der Initiative. Das wäre bedauerlich, denn Ende 2017 entscheidet die EU darüber, ob Glyphosat für weitere 10 bis 15 Jahre zugelassen wird.

Die Initiatoren der EBI, knapp 40 europäische Umwelt-, Naturschutz- und Gesundheits-Organisationen, appellieren deshalb weiterhin an alle EU-Bürger, sich an der Initiative zu beteiligen. Die Teilnahme ist kinderleicht, zum Beispiel online über die Website von Campact und mit ausgedruckten Formularen, die auf der Website des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zu finden sind. Aber bitte noch im Juni zurückschicken!

EBI ist gesetzlich verpflichtend

Mit einer Europäischen Bürgerinitiative können Bürger die EU-Kommission auffordern, eine Änderung von europäischem Recht vorzunehmen. Eine EBI unterscheidet sich massiv von einer "normalen" Petition, weil dieses Instrument die EU-Kommission gesetzlich verpflichtet, die Forderungen der Bürger zu prüfen. Damit habe man eine größere Verhandlungsmacht, so der BUND.

Veröffentlicht:
Rubrik: News

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
BRUNNER Christine

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat, weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitigen ökonomischen Interessen!

Flo

Giftiges zeug

Maahs

Weg mit dem Gift!

Gabriele Seidel

Die negative Wirkung von Glyphosat wird von der Industrie geheimgehalten, wenn das gesamte schon hergestellte Glyphosat noch weiter zum Einsatz kommt, brauchen wir uns über das Massensterben der Bienen nicht mehr zu wundern. Die Menschen , Tiere und Fauna werden langfristig verlieren und sterben für die Profitgier der Gifthersteller

Bernhard Adam

Ich bin entschieden gegen die Verwendung von Glyphosat, weil nicht nur wir Menschen direkt, sondern auch indirekt z. B. durch Bienensterben dadurch geschädigt werden.
Es wird Zeit das wir damit aufhören unsere Welt zu vergiften!

Erna Dupal

Wie oft muß man noch geg en Glyphosat protestieren, im wendlich gehört zu werden?

Lea Lembke-Albrecht

Natürlich bin ich auch gegen Glyphosat, sehe ich hier in Mecklenburg doch schon seit Jahren, direkt aus unserem Fenster, wie die "Nicht-Biobauern" hier die Natur und unser Grundwasser vernichten. Wasser aus der Leitung? Hier nur noch dreifach gefiltert! Die Algen sind sogar schon im WC zu sehen... Muss ich noch mehr sagen? Eine Schande ist das... Schämen sollte sich die Agrarmaffia. Sorry, aber solche Bauern gehôren in die Wüste oder in den Schredder.
Seit wir hier wohnen und das Elend sehen können, essen und trinken wir grundsätzlich nur noch Bio. Da sparen wir doch lieber an den Autos...

Luise Klee

Glyphosat:
Es muss endlich Schluss sein mit dem Aufbringen von Umweltgiften!

Roberta

Das ist eine extrem wichtige Petition, um die schleichende Vergiftung unserer Familien durch Glyphosat in unserem täglich Getreide, Obst und Gemüse zu stoppen.

Ich habe hier noch ein paar Fakten zusammengestellt, warum Glyphosat, das u.a. von Monsanto, BAYER, BASF und Co hergestellt wird, aus unseren Lebensmitteln endlich verbannt werden muss:


Allein diese knapp 100 Studien belegen, dass Glyphosat DNA-, Zell-, Leber-, Darmbakterien, Hormone, Nieren- und das Autoimmunsystem schädigt, krebserregend ist und Parkinson fördert:

http://www.umweltinstitut.org/images/gen/aktionen/Roundup/Studien-Glyphosat.pdf


Auch die Ärzte des 119. Deutschen Ärztetag haben sich 2016 für ein Verbot ausgesprochen, denn "Glyphosat verusacht DNA- und chromosomale Defekte in menschlichen Zellen". Und „ Für gentoxische Effekte besteht nach derzeitiger wissenschaftlicher Meinung kein unschädlicher Schwellenwert.“, wie man in der Pressemeldung nachlesen kann:

http://www.presseportal.de/pm/9062/3337906

Auch die vom deutschen Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) angegebenen und vermeintlich harmlosen Glyphosatmengen von 0,3mg (300.000ng) pro 1 kg Körpergewicht für Mütter, Kinder, Alte und Kranke sind wissenschaftlich nicht belegt.

Diese Höchstwerte grenzen vielmehr an vorsätzlicher schwerer Körperverletzung, denn Ratten, die 4ng/kg Glyphosat im Trinkwasser erhalten hatten, hatten nach einem Jahr Leber- und Nierenschäden, wie man hier nachlesen kann:

http://www.ackergifte-nein-danke.de/news/179-toxikologin-diese-studie-duerfte-das-ende-von-glyphosat-besiegeln/view.html



Eine Studie im Jahr 2015 mit über 2000 Deutschen hatte ergeben, dass bereits 75% der Verbraucher mindestens 0,5ng/mg Glyphosat im Urin haben. Vor allem Kleinkinder hatten mit bis zu 4,2ng/ml das meiste Glyphosat im Körper:


https://www.boell.de/de/2016/03/04/glyphosat-untersuchung-75-prozent-der-deutschen-deutlich-belastet


Doch es kommt noch schlimmer, denn eine erst 2017 veröffentlichte Studie mit über 80 schwangeren Frauen hatte ergeben, dass die sogar bis zu 94ng/ml Glyphosat in der Nabelschnur und im Fruchtwasser hatten. D.h. ihr ungeborenes Baby hat sich 9 Monate lang von Glyphosat ernährt.


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28422580/


Das heißt, wir Mütter, Väter und Verbraucher müssen nun deutlich dafür sorgen, dass die Chemiekonzerne unsere Familien und Kinder nicht mehr vergiften, denn die Gyphosatproduzenten achten nur auf die Milliardengewinne ihrer Aktionäre.

Denn die Monsanto, BASF, Bayer, Dow, Syngenta und Co verdienen jedes Jahr Milliarden Euro an Pestiziden wie Glyphosat und nochmal die hunderte Milliarden an den Medikamenten gegen die gesundheitlichen Folgen, die Roundup und Co verursachen. 


Daher muss Glyphosat endlich verboten werden und die Petition geteilt werden, denn nur so kommen wir gegen die milliardenschwere Chemieindustrie an. Danke.

Liselotte Lerchner

Ich finde es einfach sehr wichtig!!!

Ilte

weil wir uns die Erde nur geliehen haben von unseren Kindern

Ewald Böhner

Solange man nicht weis, wie schädlich Glyphosat wirklich ist, sollte es auf jeden Fall verboten sein.

Neumann

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat, weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitigen ökonomischen Interessen!

Daniela Hartl

Ich bin gegen Einsatz des Glyphosat!

Dauner

ich will nicht dass die Menschheit durch Glyphosat ihre Gesundheit verliert und ebenso die Natur.

Gabriele Wohlauf

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Sabine Feustel

Ich bin entschieden gegen die Verwendung von Glyphosat, weil nicht nur wir Menschen direkt, sondern auch indirekt z. B. durch Bienensterben dadurch geschädigt werden.

Brigitta Gläßner-Bayerl

Stopp für Glyphosat!
Ich bin gegen die Verwendung von Glyphosat. Es steht eindeutig in Verdacht, für die Menschen und die Umwelt schädlich zu sein.

Friedrich Griepentrog

weg mit dem Dreck .....

astrid poensgen-heinrich

Es ist nahezu unglaublich, dass hier noch geprüft werden muss... Wieviel Macht eine Lobby oder auch Pharmakonzerne haben, ist hier deutlich aufgezeigt. Wir Verbraucher haben auch Macht, daher unterstütze ich diesen Aufruf.

Angelika Menner

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Manfred Meißner

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Ursula Schmidt

Glyphosat muss verboten werden, Monsanto und Bayer wissen, dass es sich bei diesem Produkt um Gift gegen die gesamte handelt und machen sich durch den Einsatz zu Schwerstverbrechern!!!

Ingrid Weindel

Ich staune nur über soviel Ignoranz der zuständigen Politiker

Ulrike Westhues

Glyphosat t ö t e t!!!

Ursula Thißmeyer

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Fendel

Es wird Zeit das wir damit aufhören unsere Welt zu vergiften!

Sabine Kisvari

Die Vielfalt der Natur und die Gesundheit der Menschen stehen vor dem Profit der Wirtschaft!!!

Stoppt dieses Umweltgift endlich

Nelle Angerstorfer

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Klaus Jörns

Dank Glyphosat sterben unsere Bienen wie die Fliegen, da keine bzw. ausreichende Futterquellen vorhanden sind. Fremdbestäubung bringt nicht die Qualität der natürlichen Bestäubung. Also weg mit dem Zeug und das für immer. Und keine Kompromisse.

danzer

s.o.

REYMANN Elisabeth

Ich bin gegen die Verwendung von Glyphosat, weil es der Umwelt und uns Menschen schädigt!

Ingrid Hornung

Die Schwelle für die Gültigkeit der Petition wird wohl immer höher gelegt. Ich hoffe, wir schaffen es dennoch.

Sue B

Ich kann es nicht fassen, dass diese Gifte immer noch nicht verboten sind!!! Wer wil den so was im Essen, im Garten, oder dass die Bienen sterben? Wie sollen denn unsere Früchte befruchtet werden? Stellt uch mal vor, es gäb keine Apfel mehr.

Chris Kramer

Wir alle tragen Verantwortung und haben ein Gewissen. Appellieren
wir, für die Welt unserer Kinder und Nachfahren, an jeden, der unseren Lebensraum zu schätzen weiß und dankbar dafür ist.
Hören wir auf, weiter zu zerstören.

Höfelmayr

Ich bin absolut gegen die Verwendung von Glyphosat, weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Natur.

knoll helga

die erde wurde von uns krankgemacht, u.a mit Chemikalien tonnenweise !! Ich unterstütze alle Mitstreiter im "NEIN" gegen Glyphosat !

Ingeborg Lamm

Glyphosat ist ist einer der Teufel aller Lebewesen.

Gaby Wieland

Ich bin nachdrücklich fuer ein Verbot des wahrscheinlich krebserregenden Pflanzengifts Glyphosat!

Horst D. Schumacher

Weg mit dem Dreck. Kein Glyphosat.

Rainer Thöns

Schutz der Umwelt hat absoluten Vorrang

monika maria blazsovsky

wir müssen die erde retten und auf ihr alle naturwesen!

Richard Bachmann

Gift

Wenschkewitz

Hiermit fordere ich die EU Kommission auf aufgrund der
EBI zu entscheiden, dass der Einsatz von Gyphosat in der EU gesetzlich verboten wird.

Christa Klauck

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Jana Otto

.

Johannes Molz

Ich bin auch entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Astrid Hennecke

Ich bin absolut gegen Glyphosat Spaziergänge ohne Einatmen von Gift ist wünschenswert. Schutz für unsere Umwelt ist vorrangig. Die Natur braucht inzwischen uns zum Wiederherstellen des Gleichgewichts.

Uta Kreie Larsen

Natürlich unterschreibe ich: Der Erde wegen, der Natur wegen und den Arten wegen!

Silke Espiritu

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!
Meine Kinder sollen mir einmal keine Vorwürfe in dieser Hinsicht machen können, deshalb kaufe ich hochwertige Bio-Produkte und protestiere gegen einen solchen Umgang mit der Natur. Ohne Bienen etc. keine Vögel- und keine Menschen!!! Bitte machen Sie sich nicht schuldig an der Zerstörung unserer Biodiversität.
Beste Grüße, Silke Espiritu mit Enya und Bennett

Gabriele Lohbeck

Der Schutz von Mensch und Tier muss immer Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen haben.

Sievers

Ich bin entschieden gegen die Verwendung von Glyphosat. Es schadet Mensch und Tier. Vorallem die Bienen leiden.

Beate Marschall

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Jana Scharpenberg

Ich bin absolut gegen die Verwendung von Glyphosat, weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch unsere Natur kaputt macht. Unsere Gesundheit und der Schutz unserer Natur sind super wichtig und nicht der Kommerz mit Glyphosat.

irene Jost-Göckel

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Hajo Bach

nach uns die Zukunft ?!?!?!?!

Marianne Chitralla

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Andreas Schmitz

Keine ungehemmte Ausbringung von Umweltgiften mehr!

Harald Schuster

Stoppt diesen Wahnsinn!

Gerlinde Bauer

Wie viele Menschen muessen noch sterben? Stoppt endlich dieses
Gift!

Doris Altmeyer

Es ist bekannt, dass Glyphosat bereits das Grundwasser verseucht und sich dort anreichert, ebenfalls, dass es kregserregend ist. Ich habe es testen lassen und habe Glyphosat im Körper oberhalb des zulässigen Wertes und habe Krebs seit zwei Jahren. Was muss man noch mehr wissen, um dieses Zeug endlich abzuschaffen???

Sabine Althoff

Bin gegen Glyphosat!

Schmidt

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Michael Beyer

Ich bin gegen Glyphosat!

Herta Seiderer

Ich bin absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der der Natur mit ihren Tieren und Pflanzen.

Rudi

Monsanto müsste bestraft werden überhaupt solch ein Gift herzustellen. ich würde allen Befürwortern ein
Morgendrink verabreichen, was glauben Sie wie schnell Glyphosat. verschwunden wäre.

Helga Breuer

Das ist ohne Kommentar.
Glyphosat muß natürlich weg.

Tina Höller

Ich bin gegen Glyphosat, da es erhebliche und fatale Folgen für die Umwelt erzeugt!

Frank Becker

Stop pesticides. Save the soil, the ground water. Don't make Europe a desert with GMO plants only.

Bitterauf Michael

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!

Marion Remus

Ich bin entschieden und absolut gegen die Verwendung von Glyphosat weil es nicht nur uns Menschen schadet, sondern auch der Vielfalt der Natur und ihrer Arten. Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht vor einseitige ökonomische Interessen!