Anzeige

Anzeige

Kampf um Fläche

Der Bio-Markt in Deutschland wächst weiter, allein 2013 um mehr als sieben Prozent. Weil zu wenig deutsche Bauern auf Bio umstellen, geht die Schere zwischen Nachfrage und heimischen Angebot aber weiter auseinander.

2013 wurde mit Bio-Lebensmitteln ein Umsatzplus von 7,2 Prozent und ein Volumen von 7,55 Milliarden Euro (2013: 7,04) erreicht. „Das Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft“, sagt Stefan Zwoll, Geschäftsführer des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).

Doch die Landwirte hinken mit dem Anbau hinterher. Den Grund sieht Zwoll in der Förderung der Biogasanlagen: Der Anbau von Mais zur Stromerzeugung rentiere sich mehr als der von Getreide oder Gemüse. Durch den Biomasse-Boom seien die Pacht- und Kaufpreise für Äcker gestiegen: „Wir kämpfen um die Fläche“, beklagt Zwoll. // sb

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'