Anzeige

Anzeige

„Ich würde die Gier unserer Gesellschaft abschaffen“

Wir stellen Ihnen die Köpfe bekannter, nachhaltiger Marken vor. Dieses Mal: Giselheid Herder-Scholz von Windmühlenmesser.

Windmühlenmesser, Giselheid Herder-Scholz

Scharfe Tradition: Bereits seit vier Generationen stellt Windmühlenmesser aus Solingen Messer her.

Was war Ihr erstes Bio-Erlebnis?

Mein erstes Bio-Erlebnis hatte ich mit etwa sechs Jahren. Meine Eltern waren starke Verfechter von biologisch-dynamischer Düngung. Dies wurde in unserem Gemüsegarten, in dem wir Kinder regelmäßig mit Hand anlegen mussten, in Form von Kartoffeln häufeln, Unkraut jäten oder Erdbeerableger versetzen, auch konsequent angewandt. Außerdem bezog mein Vater damals von einem der ersten Bio-Bauern aus dem Kreis Heidenheim jede Woche eine Kiste mit Bio-Gemüse für die Familie.

Was hat Sie in letzter Zeit besonders geärgert oder gefreut?

Besonders gefreut hat mich, dass wir endlich im vergangenen Jahr unser eigenes FSC-Zertifikat für unsere Messer mit Griffen aus Rotbuchenholz bekommen haben. Was mich besonders ärgert, ist, dass aufgrund von ungezügelter Profitgier Pseudo-Bio-Produkte mit Hilfe von selbst ernannten Bio-Siegeln für teures Geld – welches sie aber nicht wert sind – auf den Markt kommen und der Verbraucher damit betrogen wird.

Was würden Sie tun, um die Welt jetzt sofort ein bisschen besser zu machen?

Wenn ich könnte, würde ich die maßlose Gier unserer Gesellschaft abschaffen.

Was machen Sie, wenn Sie nicht gerade Ihre Firma leiten?

Ich bin ein großer Liebhaber von Nutzpflanzen und habe seit einem Jahr einen Garten. Hier pflanze ich Obst, Gemüse und Kräuter, was mir große Freude macht.

Nennen Sie eine Sache, die Ihr Unternehmen besonders macht.

Das ist die Historie unseres Handwerks von über vier Generationen und das Festhalten an diesen Fertigkeiten unseres Metiers mit seinen Besonderheiten.

Firmen-Steckbrief:

Name: Windmühlenmesser-Manufactur
Gegründet: 1872
Firmensitz: Solingen
Mitarbeiter: 67
Spezialität: Gute Messer sind von Hand gemacht!
Internetadresse: www.windmuehlenmesser.de

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'