Anzeige

Anzeige

Leserservice

Ananas- für sonnige Wintertage

Toll, dass Sie der Ananas eine Titelstory gewidmet haben! In ihrer Heimat verteidigt sich die Tropenfrucht mit ihren Enzymen gegen Insekten. Uns helfen diese unter anderem, den Darm von Eiweißschlacken zu befreien, das Blut dünnflüssig zu halten oder Viruserkrankungen zu heilen. Dr. Taussig in Honolulu hat herausgefunden, dass einige Enzyme, etwa Ananase und Peroxidase, hitzestabil sind, so dass sie auch im gekochten Zustand, wie beim Chutney, ihre Wirkung entfalten. Kein Wunder, dass sie in der Ethnomedizin hoch angesehen ist.

B. Simonsohn

03/2003 Fit in den Frühling
Rohkost -Tage

Zum Interview mit Professor Leitzmann möchte ich gratulieren. Damit sind die Leser auf dem Weg zu Gesundheit und Prävention der verschiedensten Krankheiten. Sie sollten in kleinen Schritten weitermachen, immer wieder Artikel über rohe Pflanzennahrung gegen die nächste Krankheit, bis mit Menschennahrung die Zivilisationskrankheiten ausgemerzt sind.

H. Staeter, Schmitten

02/2003 Alternative Hausapotheke
Nichts für Babys

In Ihrem Artikel wird nicht differenziert nach Heilmitteln, die nur für Erwachsene, nicht aber für Kinder geeignet sind. So kann der Eindruck entstehen, dass man auch bei kleinen Kindern bedenkenlos zu ätherischen Ölen greifen kann. Das ist aber nicht der Fall. Ätherische Öle wie Kampfer oder Menthol können Babys oder Kleinkindern sogar gefährlich werden und Erstickungsanfälle hervorrufen.

M. Weidenfeller

Salz in die Nase

Sie schreiben: „Doch ein rechter Schnupfen lässt sich auch mit geballtem pflanzlichen Einsatz nicht verjagen…“. Ich frage mich seit fast 20 Jahren: Schnupfen, was ist das? Dies dank einer täglichen Nasenspülung mit lauwarmem Wasser mit einer winzigen Prise Meersalz: Ein Nasenloch zuhalten, mit dem anderen die Lösung vorsichtig hochziehen, bis das Wasser im Rachen ankommt, dann ausschneuzen. Yoga-Praktizierende kennen diese Reinigung unter dem Begriff NETI. Absolut empfehlenswert, für die Anwendung brauche ich knapp eine Minute und schütze mich effektiv vor Schnupfen und anderen Problemen im Nasen- und Stirnnebenhöh-lenbereich. Gratulation übrigens zu Ihrem Heft, ich lese es immer wieder mit großem Interesse. K. Hoffmeister

03/2003 Bio-Schweden- und Buttermilch
Alternative zu Milch

Ich leide unter Intoleranz auf Milcheiweiß und –zucker. Zwei Jahre lang litt ich unter fürchterlichen Schmerzen, bis ich selber die Ursache entdeckte. Die Ärzte konnten mir nicht helfen, da sie meinten, dass man Milch wegen des Kalziumbedarfs zu sich nehmen sollte. Leider werden Milcheiweiß und –zucker auch in Tabletten gemischt. Erst das Buch „Unsere Nahrung unser Schicksal“ von Dr. Bruker klärte mich auf, dass man Krankheiten durch eine Ernährungsumstellung vermeiden kann. Er schreibt: Wenn man keine Milch verträgt, kann man Schlagsahne und Buttermilch zu sich nehmen, weil der Molekülaufbau anders ist. Meist braucht man keine speziellen Rezepte, sondern nimmt für die Zubereitung anstatt von Milch zur Hälfte Sahne und zur Hälfte Wasser. Vielleicht kann ich einigen Lesern hiermit helfen.

E. Kall, Glücksburg

Leserservice

Möchten Sie die Schrot&Korn-Tauschbörse kennen lernen? Sie können gern unsere Liste mit vielen Angeboten zum Schenken und Tauschen anfordern (s.Coupon S. 54). Wenn Sie selbst etwas anbieten möchten, schreiben Sie uns einfach. Wir führen Ihre Angebot oder Wünsche drei Monate lang. Wenn sie früher gestrichen werden sollen, bitten wir um eine kurze Mitteilung.

Die Tauschbörse finden Sie auch im Internet unter

http://www.naturkost.de/service/boerse/index.html. Dort können Sie Ihr Angebot auch direkt eingeben.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Susanne Reinhardt

Lesen als Therapie

in Ihrem o.g. Artikel habe ich mich wiedergefunden, denn ich habe gerade genau das erlebt, was dieser Text schildert. Nach einer schockartigen Enttäuschung vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich fast alle Bücher von Hans Kruppa gelesen, die mich täglich mit ihrer positiven Lebensweisheit und -freude aufgebaut und inspiriert haben.
(www.hans-kruppa.de). Er schreibt Romane, Märchen, Gedichte und Kurzgeschichten, die voller Liebe und Kraft sind.
Das wurde aber noch getoppt von den 3 Bänden von Neale Donald Walsch mit dem Titel "Gespräche mit Gott". Mir geht es jetzt wieder richtig gut und ich möchte diese heilenden Bücher wärmstens empfehlen.