Anzeige

Anzeige

Im Rollstuhl ins Finale

Im Oktober 2007 fand der Schönheitswettbewerb „Beauties in Motion“ zum ersten Mal unter internationaler Beteiligung statt.

BeautiesDas Besondere an der Veranstaltung: Alle Models sind auf den Rollstuhl angewiesen.

218 Teilnehmerinnen aus elf Ländern hatten sich beworben, zehn Finalistinnen präsentierten sich zur Endausscheidung in Hannover. Unter ihnen auch die Studentin Ines Kiefer. Sie konnte einen Modelvertrag mit der Naturkosmetikfirma Logona, die zu den Sponsoren des Wettbewerbs gehört, mit nach Hause nehmen. Marketing-Chefin Bettina Bockhorst ist mit der Wahl zufrieden: „Logona steht für individuelle Attraktivität, und Ines strahlt einfach sehr starke positive Energie aus.“ sk

Erschienen in Ausgabe 01/2008

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

szmtag