Anzeige

Anzeige

Warenkunde Nahrungsergänzungsmittel

Fit durch Algen

Bekannte Nahrungsergänzungen im Naturkostladen sind Produkte mit Spirulina-Algen. Die vitamin- und mineralstoffreichen Mikroalgen werden im Januar-Heft von Schrot&Korn zusammen mit anderen Algen vorgestellt.


Machen Vitamine krank?

Dass zu wenige Vitamine Mangelkrankheiten wie den berüchtigten Skorbut verursachen, ist unbestritten. Heftige Diskussionen gibt es unter Wissenschaftlern, ob eine Überdosis Vitamine Schäden verursachen kann. Wie viel Vitamine und Mineralstoffe die Menschen zu sich nehmen sollten, legt in Deutschland die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Referenzwerten fest. Für Vitamin C sind das zum Beispiel 100 Milligramm am Tag für Erwachsene, 150 Milligramm für Raucher. Es gibt aber auch Mediziner, die die zehnfache Menge als Vorbeugung gegen Erkältungen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen empfehlen.

Das Bundesinstitut für den gesundheitlichen Verbraucherschutz BgVV hat vorgegeben, dass Nahrungsergänzungsmittel das Dreifache der DGE-Werte als Tagesdosis für Vitamine und die einfache Dosis bei Mineralstoffen nicht überschreiten sollten. Der Grund: Studien in den USA und Finnland hatten gezeigt, dass regelmäßig eingenommene höhere Dosen von Pro-Vitamin A (Beta-Carotin) bei Rauchern das Krebsrisiko erhöhen, anstatt es zu senken, wie eigentlich erwartet worden war. Andere Studien ergaben Hinweise auf Nierensteine als Nebenwirkung dauerhaft hoher Vitamin C-Mengen. Zu viel Vitamin E steht im Verdacht die Blutgerinnung zu hemmen.

In den USA wird inzwischen über feste Obergrenzen für Vitaminpräparate diskutiert. Gemacht wurden diese Studien in der Regel mit synthetischen Vitaminpräparaten und einer hohen Dosierung, die mit der Nahrung alleine nicht erreicht werden. Künstlich angereicherte Multivitaminsäfte schaffen es dagegen locker, die Referenzwerte zu überschreiten. So können in einem Liter bis zu 30 Milligramm Beta-Carotin enthalten sein. Den Tages-bedarf decken bereits zwei bis vier Milligramm.

 

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'