Anzeige

Anzeige

MEDIEN: Finden wir gut

Alles über Pilze

Medien - finden wir gut - Cook mal Pilze
Montag, Karin: Cook mal Pilze!,
Verlag Der Tintling 2015,
688 Seiten, 48,50 Euro

Raus in Wald und Flur!

Dieses Buch ist eine Fleißarbeit ohnegleichen: Ein großes, schweres Buch voller toller Fotos, Tipps und Rezepte. Den Wälzer wird man zwar wegen seines Gewichts von dreieinhalb Kilogramm kaum zum Pilzesammeln mitnehmen, aber für zu Hause ist er ein umfangreiches Nachschlagewerk mit mehr als 1230 Pilzarten. Im ersten Teil stellt Karin Montag Speisepilze und die entsprechenden Rezepte vor, im zweiten Kapitel dann bemerkenswerte Pilzarten wie den Dottergelben Schönkopf. Im dritten Teil gehts nicht um Speisepilze, hier sind Sonderpilze und Pilze mit Sonderstandorten das Thema. Schließlich werden im vierten Kapitel auch (Finger weg!) Giftpilze behandelt.

 


Morris, Julie: Superfood SuppenNachhaltig und gesund

Suppen mit Superfoods

Aus Rote Bete, Grünkohl, Nüssen, Erdbeeren, Sanddorn, Kakao, Leinsamen und vielen anderen Superfoods macht Julie Morris, die Ernährungsberaterin aus Los Angeles, tolle Suppen. Dabei sind ihr zwei Dinge wichtig: natürliche Zutaten und einfache Rezepte.

Morris, Julie: Superfood Suppen, Königsfurt-Urania-Verlag 2016, 236 Seiten, 19,99 Euro; weil der Verlag 40 Jahre alt wird, kostet das Buch bis Silvester nur 9,95 Euro.

Gewinnen Sie!

Wir verlosen fünf Suppenbücher unter allen, die bis zum 23.10. (Betreff Suppen) eine Postkarte schicken oder mitmachen per e-mail gewinnspiel@schrotundkorn.de

Teilnahmebedingungen s. hier.


Symbolik eines Lebensmittels

Unser tägliches Brot ...

Der Benediktinerpater und der Bäckermeister der Abtei Münsterschwarzach, Anselm Grün und Leo Stöckinger, widmen sich in diesem Buch den Geheimnissen eines unserer Grundnahrungsmittel: Brot. Dabei geht es um die Herstellung – vom Anbau des Getreides bis zum Backen –, aber auch die christliche Symbolik und die Rolle des Brotes in der Bibel.

Grün, Anselm; Stöckinger, Leo: Brot – himmlisch irdisch, Vier-Türme-Verlag 2017, 144 Seiten, 25 Euro


Bio-Adressen

Der schnelle Weg zu guten Läden

Sie suchen an Ihrem Wohnort, im Urlaub oder auf Geschäftsreise ein Bio-Restaurant, einen Bio-Laden? Sie finden die richtige Adresse ganz einfach unter www.naturkost.de/bioessen. Einfach die Postleitzahl eingeben und schon werden die Adressen auf einer Karte angezeigt.


Johansson, Elisabeth: Clean cookingKochbuch

Kochen ohne Gluten und Laktose

Elisabeth Johansson sind natürliche, naturbelassene Lebensmittel am liebsten, sie schwört auf „frisch zubereitetes Essen aus Bio-Lebensmitteln“. Ihr Buch ist voller Rezepte mit Gemüse, Früchten und Beeren. Sie verzichtet auf Milchprodukte und Gluten, Fisch und Fleisch werden aber auch verarbeitet. Das Dogma der Autorin: undogmatisch sein! Sie kombiniert das, was für sie das Beste an den aktuellen Trends ist: Rawfood, glutenfreie Ernährung, alternative Süßungsmittel. Bei Elisabeth Johansson entscheiden Geschmack und Genuss.

Johansson, Elisabeth: Clean cooking, Thorbecke-Verlag 2017, 154 Seiten, 20 Euro


Mehring, Stephanie Katharina: Nudeln aus GemüseNudeln ganz anders

Farbenfrohe Pasta

Diese Nudeln können Sie auch roh essen. In diesem Buch steht, wie aus den unterschiedlichsten Gemüsesorten frische, farbenfrohe Spaghetti, Bandnudeln, Spirelli hergestellt werden können. Nötig sind nur ein Sparschäler und/oder ein Spiralschneider. 30 Rezepte und viele Tipps zur Auswahl der Gemüsesorten.

Mehring, Stephanie Katharina: Nudeln aus Gemüse, Hans-Nietsch-Verlag 2017, 64 Seiten, 8,99 Euro


Reinhardt, Marion: Fränkisch kochen mit wilden KräuternRegional

Zutaten aus der Natur

Als passionierte Kräuterliebhaberin will die Autorin mit diesem Buch neue Geschmackserlebnisse in die klassische fränkische Küche bringen: Brennnesselbrot, Schweineschäufele mit Wiesenschaumkraut, Hollersekt. In jedem Rezept werden Blätter, Blüten, zarte Triebe, erdige Wurzeln wilder Kräuter oder Früchte von Bäumen und Sträuchern verwendet.

Reinhardt, Marion: Fränkisch kochen mit wilden Kräutern, Ars vivendi-Verlag 2017, 214 Seiten, 25 Euro 

Erschienen in Ausgabe 10/2017
Rubrik: Ernährung

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'