Anzeige

Anzeige

Hülsenfrüchte-Allerlei

Genießen - HülsenfrüchteBohnen, Erbsen und Co. gelten als schwer verdaulich. Sie sollten lange genug eingeweicht und gründlich gekocht werden – außerdem helfen Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander, Rosmarin, Bohnenkraut oder Senfkörner.

Ohne Fleisch geht auch. In früheren Zeiten deckten die armen Bevölkerungsschichten ihren Eiweiß- und Kohlenhydratbedarf mit Hilfe von Hülsenfrüchten.

Hülsenfrüchte sind nicht nur nahrhaft, sondern können auch so schön sein, dass man im Internet sogar viele Anbieter von Bohnenschmuck findet.

Noch eine schöne Geschichte: Eine alte Frau steckte jeden Morgen ein paar Bohnen in eine ihrer Schürzentaschen und sortierte bei jedem schönen Erlebnis eine davon in eine andere Tasche. Auch wenn sie am Abend dort nur eine Bohne fand, war der Tag gelungen …

Eine Bohne, die in einen Kuchen eingebacken war, bestimmte noch bis ins 19. Jahrhundert am Dreikönigstag den „Bohnenkönig“, der einen Tag lang mit seinem närrischen Hofstaat eine selbst ernannte, anarchische Gegenwelt lebte.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'