Anzeige

Anzeige

Fünf „Lämmchen“ verliehen

Zum 12. Mal zeichnete die Neumarkter Lammsbräu im Juli fünf engagierte Menschen und Organisationen mit ihrem insgesamt mit 10 000 Euro dotierten Nachhaltigkeitspreis aus.

Der Journalist und Buchautor Manfred Kriener erhielt den Preis in Form eines Lämmchens für seine klugen, unterhaltsamen Texte zu Umweltthemen. Weitere Preise gingen an Prof. Dr. Jürgen Tautz aus Würzburg, der mit seiner BEEgroup zum Schutz der Honigbiene forscht, und an Bluepingu e.V. in Nürnberg, der seit 2008 über Umweltbildung innovativ Freude an einer nachhaltigen Lebensweise vermittelt.

Das Unternehmen Green City erhielt den Nachhaltigkeitspreis für zahlreiche Projekte, die in München Natur und Lebensraum für die Menschen zurückerobern. Auch die Schäfflertanzgruppe der Neumarkter Lammsbräu erhielt ein Lämmchen, weil sie mit dem Zunfttanz der Fassmacher eine alte Tradition lebendig hält. Für Karl Ludwig Schweisfurth, den Gründer der Herrmannsdorfer Landwerkstätten, gab es einen Ehrenpreis.

--> www. lammsbraeu.de //sk

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'