Anzeige

Anzeige

Tipps vom Raw-Food-Chef

Boris Lauser (Copyright: Boris Lauser/b.alive)

Boris Lauser arbeitet seit 2008 selbstständig als Raw-Food-Chef und Spiritual Life Food Instructor mit seiner Firma b.alive!. Nähere Infos: www.balive.org (Foto: Boris Lauser/b.alive)

Mach die Zubereitung des Essens zum Erlebnis. Nimm dir Zeit zum Essen, bereite es mit Freunden und Familienangehörigen zu. So macht das Essen viel mehr Spaß und der Körper nimmt die Nährstoffe viel besser auf.

Müsli, getrocknete Brote, Samen und Nüsse lassen sich gut auf Vorrat vorbereiten und in einer Dose zu Hause aufbewahren. So kommst du weniger in Versuchung, zu ungesunden Snacks zu greifen.

Mit jeder in den Speiseplan integrierten Rohkost tust du einen Schritt mehr in die richtige Richtung. Rohkost ist kein Dogma und keine Diät – nichts, was man nur entweder zu 100 Prozent oder gar nicht machen kann.

Morgens kann man den Tag gut mit einem grünen Smoothie beginnen. Schnell zubereitet, schmackhaft und praktisch geben einem diese Power Drinks eine konzentrierte Dosis an Nährstoffen – ein guter Einstieg.

Hanf- und Chiasamen haben jede Menge wertvolle Inhaltsstoffe und sind eine ideale Ergänzung bei erhöhtem Proteinbedarf.

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Bernadette
Die Rezepte sind einfach nachzumachen und schmecken SENSATIONIELL GUT