Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Umwelt

Zigaretten- und Drehtabak können nicht bio sein

Der Zigarettenhersteller Santa Fe Natural Tobacco Company darf seinen Tabak nicht mehr als „bio“ bezeichnen oder bewerben.
30.11.2008

Der Zigarettenhersteller Santa Fe Natural Tobacco Company darf seinen Tabak nicht mehr als „bio“ bezeichnen oder bewerben.

Die Firma Santa Fe Natural Tobacco Company bietet unter der Marke American Spirit seit Jahren Filterzigaretten und Drehtabak aus ökologisch angebauten Tabakblättern an. Der Tabakanbau ist nach US-amerikanischen Ökostandards zertifiziert und erfüllt auch die Anforderungen der EU-Öko-Verordnung. Der Hersteller warb bisher mit der Aussage „100 % Bio-tabak“ für diese Produkte. Das darf er nun nicht mehr.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hatte geklagt, weil er in der Biowerbung einen Verstoß gegen das vorläufige Tabakgesetz sah. Das verbietet Werbung mit Bezeichnungen, die darauf hindeuten, dass Tabakerzeugnisse natürlich oder naturrein seien. Der Begriff „Bio“ werde jedoch vom Verbraucher gerade in diesem Sinne verstanden. So sah es auch das Gericht. Das Urteil war bei Redaktionsschluss noch nicht rechtskräftig. ml

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge