Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Umwelt

Speik

Gudrun Leibbrand ist die Marketing- und Produktmanagement-Leiterin des 82 Jahre alten Naturkosmetik-Familienunternehmens. Dessen Name stammt von der alpinen Heilpflanze, dem Speik.
01.08.2010
Gudrun Leibbrand ist die Marketing- und Produktmanagement-Leiterin des 82 Jahre alten Naturkosmetik-Familienunternehmens. Dessen Name stammt von der alpinen Heilpflanze, dem Speik.

Gudrun Leibbrand ist die Marketing- und Produktmanagement-Leiterin des 82 Jahre alten Naturkosmetik-Familienunternehmens. Dessen Name stammt von der alpinen Heilpflanze, dem Speik.

www.speick.de

„Speick ist als Marke bekannt“, sagt Gudrun Leibbrand. „Es ist die Marke, die Qualität und Vertrauen transportiert. Das Naturkosmetik-Siegel dient uns als zusätzliche Bestätigung dem Kunden gegenüber.“ Speick Naturkosmetik setzte dabei von Anfang an auf das BDIH-Label.

„Nach zehn Jahren hat das Logo jetzt einen Bekanntheitsgrad von mehr als 38 Prozent. Es macht keinen Sinn, noch mal bei Null anzufangen.“ Auch die Kunden hätten kein Verständnis für ein zweites Logo. Fast das ganze Sortiment des auf pflegende Kosmetik spezialisierten Unternehmens ist BDIH-zertifiziert, ausgenommen einige alte Produkte der Speick Natural- und Men-Serie. „Diese enthalten einen momentan nicht zertifizierbaren Duftstoff, für den wir bisher keinen Ersatz gefunden haben“, erläutert Gudrun Leibbrand. Versuche, die Mischung umzustellen, waren bei Kunden auf Kritik gestoßen.

Froh ist die Produktmanagerin, dass das BDIH-Label jetzt vorgibt, den Bio-Anteil der Zutaten auszuloben. „Damit können wir Naturkosmetikhersteller zeigen, dass wir unsere Ansprüche konsequent umsetzen. Das unterscheidet uns von Firmen, die vor allem Greenwashing betreiben.“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge