0.0
Rezept

Spitzkohlwickel auf Marinara

Nadine Horn & Jörg Mayer
Nadine Horn & Jörg Mayer
Spitzkohlwickel auf Marinara

Info


Zutaten

für Portionen

Zubereitung

Graupen in 300 ml Wasser aufkochen. 30 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln, anschließend 15 Minuten bei ausgeschaltetem Herd nachquellen lassen.

1 Zwiebel, Karotte und 1 Knoblauch fein würfeln, Petersilie fein hacken.

2 EL Öl in eine heiße Pfanne geben, Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch und Karotte hinzufügen und weitere 3 Minuten schmoren lassen. Ab und zu umrühren. Graupen, Erbsen, Senf, Curry, Petersilie und 1 TL Salz unterheben. Mit 150 ml Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. 5 Minuten bei niedriger Hitze köcheln, anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Rippen der Spitzkohlblätter flach klopfen oder schneiden, Blätter in kochendem Wasser 1 Minute blanchieren, anschließend in Eiswasser abschrecken.

Kohlblätter mit jeweils etwa 2 gehäuften EL Graupenmasse füllen, fest aufwickeln und mit Rouladengarn verschnüren. Mit etwas Olivenöl bestreichen.

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Ingwer, Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit Tomaten, Gemüsebrühe, 1 TL Salz, Pfeffer und 1/2 EL Olivenöl in einer Auflaufform vermengen.

Krautwickel in die Soße geben und auf mittlerer Schiene 35–40 Minuten backen.

Kommentare

Registrieren oder einloggen, um zu kommentieren.

Das könnte interessant sein

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge