5.0
Rezept

Spinatstrudel mit Hüttenkäse

Susanne Walter
Spinatstrudel mit Hüttenkäse

Info


Zutaten

für Portionen

Zubereitung

Schalotten und Knoblauch fein würfeln und in 3 EL Olivenöl glasig dünsten. Spinat fest ausdrücken, grob hacken, zu den Schalotten geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spinat etwa 3 Minuten anschwitzen, danach leicht abkühlen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne bei niedriger Temperatur goldbraun rösten. Minzeblättchen fein hacken. Fetakäse fein würfeln und mit Hüttenkäse, Pinienkerne, Minze, Rosinen und 2 Eiern zum Spinat geben. Füllung gut mischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Auflaufform (ca. 20 cm x 30 cm) mit Olivenöl fetten. Die drei Strudelteige aufrollen, mit Olivenöl bestreichen und jeweils auf die Hälfte zusammenfalten. Danach erneut mit Olivenöl bestreichen und nochmals auf die Hälfte zusammenfalten. Sie haben jetzt 3 Strudelteigplatten à 30 x 30 cm.

Die drei Strudelteigplatten nebeneinander legen und mit Olivenöl bepinseln. Die Füllung jeweils auf dem unteren Drittel einer Teigplatte verteilen. Dabei an den Enden jeweils einen 3 cm breiten Rand frei lassen. Strudelblätter aufrollen, an den Enden zusammendrücken und mit Olivenöl bepinseln. Die Strudel nebeneinander in die Auflaufform legen.

Restliche Eier mit Sahne, Salz und Pfeffer verquirlen und über die Strudel gießen. Sesam darüber streuen. Strudel 45 Minuten im Ofen backen.

Sobald der Strudel hellbraun und die Füllung gestockt ist, die Auflaufform aus dem Ofen nehmen. Strudel leicht abkühlen lassen und in 10 Portionen schneiden. Schmeckt warm und kalt.

Kommentare

Registrieren oder einloggen, um zu kommentieren.

Letitia Mölck

Das schmeckt super lecker, deshalb mache ich es - seitdem ich das Rezept entdeckt habe - regelmäßig. Es eignet sich auch gut zum Mitnehmen für die Mittagspause :-)

Das könnte interessant sein

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge