0.0
Rezept

Sauerkrautstrudel mit Pastinaken

Adam Koor
Adam Koor
Sauerkrautstrudel mit Pastinaken

Info


Zutaten

für Portionen

Zubereitung

Ofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Zwiebeln klein würfeln, Walnüsse grob hacken. Orangen heiß abwaschen und 1/2 EL Schale abreiben. Äpfel und Physalis grob hacken, Zitronenthymianblätter abzupfen, Brötchen klein würfeln.

Bratöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Walnüsse und Brotwürfel darin goldbraun braten. Pfanne vom Herd nehmen. Äpfel, Physalis, Orangenabrieb und Zitronenthymian hinzufügen und zweimal durchschwenken.

Sauerkraut leicht ausdrücken. Mit Crème Fraîche vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen (Masse sollte nicht zu feucht sein).

Butter schmelzen, Filoteig in drei gleich große Stücke (30x40 cm) schneiden. Ein Teigstück auf ein Küchentuch legen, mit etwas geschmolzener Butter bepinseln, eine weitere Teigschicht darauf legen, wieder mit Butter bepinseln, und das dritte Teigstück darauf legen. Teig längs bis zur Hälfte mit der Zwiebel-Nuss-Brotmischung bestreichen. Sauerkraut gleichmäßig darauf verteilen, seitliche Teigränder ca. 4 cm einschlagen, Küchentuch anheben und den Strudel vorsichtig aufrollen. Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit der restlichen Butter bestreichen und ca. 25 Minuten im Ofen backen.

Pastinaken schälen, längs vierteln und im Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen. Hitze erhöhen, Sesam und Ahornsirup dazugeben, 1–2 Minuten köcheln lassen, bis der Ahornsirup leicht karamellisiert.

Strudel aus dem Ofen nehmen und mit den Pastinaken servieren.

Kommentare

Registrieren oder einloggen, um zu kommentieren.

Das könnte interessant sein

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge