4.0
Rezept

Pekannuss-Männchen

Info


Zutaten

für Plätzchen

Zubereitung

Leinsamenmehl und Wasser in einem Schälchen verrühren. Butter und Zucker aufschlagen, dann das Mehl und die anderen Zutaten (außer Pekannüsse und Zartbitterkuvertüre) zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Teig ca. 4 mm dick ausrollen und 25 Sterne ausstechen.

Eine Pekannuss in die Mitte geben. Einen „Arm“ der Sterne (mal von links, mal von rechts) darüberlegen und etwas andrücken.

Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Sterne auf die Backbleche setzen. Jedes Blech bei 180 °C Umluft 10–13 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Bleche rechtzeitig herausnehmen. Sterne auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.

Gesicht aufmalen: Dazu Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Einen Zahnstocher in die flüssige Schokolade
tunken und Augen und Mund auf die Pekannuss-Männchen malen.

Kommentare

Registrieren oder einloggen, um zu kommentieren.

Peter Wahrenberg

Meine Lebensgefährtin liebt diese Plätzchen auch ohne Nuss :) da sie den Teig so lecker findet...

Janna B.

Habe Voll- statt Rohrohrzucker genommen und herkömmliche Butter. Bei mir ist der Teig auch sehr bröselig geworden, so dass ich noch mit Butter nachhelfen musste, sonst wären es höchstens Streusel geworden. Mit einem ca. 9 cm großen Ausstecher sind bei mir 22 leckere Plätzchen herausgekommen.

Nutzerprofilbild

Elke Hück

Weil mir das Foto so gut gefiel, habe auch ich mich an die Umsetzung gewagt. Dass die Verarbeitung nicht im kalten Zustand gelingt, weiß ich aus ähnlichen Rezepten. Wichtig zu erwähnen wäre, die Größe der Ausstecher zu vermerken. Meine waren alle zu klein, sodass ich eine Schablone angefertigt habe. Und somit reicht der Teig niemals für 25 Kekse! Zumal man den Teig 4mm dick ausrollen soll. Das fertige Ergebnis war allerdings sehr lecker. Ich glaube aber nicht, dass ich sie ein zweites Mal machen werde.

Gisela Moser

Meine Bewertung bezieht sich auf die Konsistenz des Teigs. Trotz genauer Umsetzung lt. Rezept ist es mir nicht gelungen, den Teig auszurollen geschweige denn Sterne auszustechen. Ich habe die bröselige Masse entsorgt und bin etwas enttäuscht. Aber vielleicht habe ich ja auch Fehler gemacht… 

Das könnte interessant sein

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge