Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.

Orientalische Tofu-Erbsenbällchen mit zweierlei Dips

Rezept
0

Infos

Zeiten
60 bis 90 Minuten
Nährwertinformation

Zubereitung

  1. 1. Rezepte aus 1001 Nacht (Schrot&Korn 6/2009)

  2. 2. 1 Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen lassen. Am nächsten Tag abgießen.

  3. 3. 2 Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln, in heißem Öl glasig dünsten.

  4. 4. 3 Kichererbsen, Cumin und Curry kurz anbraten, mit einem Liter Wasser ablöschen, Lorbeerblatt zugeben, zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten garen.

  5. 5. 4 Lorbeerblatt entfernen, Erbsen abtropfen, in einem Mixer fein pürieren.

  6. 6. 5 Tofu mit einer Gabel sehr fein zerdrücken, mit leicht abgekühltem Kichererbsenpüree sowie Ei, fein gehackter Minze, Mehl, Gewürzen und Salz gründlich vermengen. Mit bemehlten Händen kleine Bällchen formen.

  7. 7. 6 Fett oder Öl in einem hohen Topf erhitzen, Bällchen portionsweise darin etwa 6 Minuten frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

  8. 8. 7 Für den Auberginen-Dip Aubergine klein schneiden, in Salzwasser etwa 7 Minuten dünsten, gut abtropfen lassen, pürieren. Mit Tahin, Zitronensaft und Gewürzen verrühren.

  9. 9. 8 Für den Curry-Ingwer-Dip Joghurt mit Frischkäse, Sahne und Gewürzen kräftig verrühren.

  10. 10. Tipp: Die Erbsenbällchen passen gut zu gegrilltem Gemüse.

  11. 11. © MultiPix GmbH: Fotografie Lars Marmann, Styling Barbara Kristandt // Foodstyling Jürgen Vondung // Rezepte Judith Braun

?
Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen lassen. Am nächsten Tag abgießen.
?
Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln, in heißem Öl glasig dünsten.
?
Kichererbsen, Cumin und Curry kurz anbraten, mit einem Liter Wasser ablöschen, Lorbeerblatt zugeben, zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten garen.
?
Lorbeerblatt entfernen, Erbsen abtropfen, in einem Mixer fein pürieren.
?
Tofu mit einer Gabel sehr fein zerdrücken, mit leicht abgekühltem Kichererbsenpüree sowie Ei, fein gehackter Minze, Mehl, Gewürzen und Salz gründlich vermengen. Mit bemehlten Händen kleine Bällchen formen.
?
Fett oder Öl in einem hohen Topf erhitzen, Bällchen portionsweise darin etwa 6 Minuten frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
?
Für den Auberginen-Dip Aubergine klein schneiden, in Salzwasser etwa 7 Minuten dünsten, gut abtropfen lassen, pürieren. Mit Tahin, Zitronensaft und Gewürzen verrühren.
?
Für den Curry-Ingwer-Dip Joghurt mit Frischkäse, Sahne und Gewürzen kräftig verrühren.
?
Die Erbsenbällchen passen gut zu gegrilltem Gemüse.
?
© MultiPix GmbH: Fotografie Lars Marmann, Styling Barbara Kristandt // Foodstyling Jürgen Vondung // Rezepte Judith Braun

Kommentare

Wie bewertest du dieses Rezept?

Das könnte interessant sein...

Weitere tolle Rezepte

Birnen-Kürbis-Parfait
0

0 min

Dampfnudeln mit Vanillesoße
0

0 min

Käsefondue mit Oliven
0

0 min

Rosenkohlpfanne mit Kürbisgnocchi
0

0 min