Rotkohl-Maronen-Rouladen - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Rotkohl-Maronen-Rouladen

Vegetarische Rotkohl-Maronen-Rouladen

Herbstlich festlich
Mittel - 4 Portionen
Zubereitung: ca. 50 Min. (inkl. Garzeit)
Pro Portion: 870 kcal; E: 17 g, F: 54 g, KH: 88 g

  • 1 Rotkohl
  • ½ Bund Petersilie
  • 80 g Cashewkerne, geröstet, gesalzen
  • 1 ½ Dinkelvollkornbrötchen vom Vortag
  • 8 EL Milch
  • 1 rote Zwiebel
  • 400 g Maronen, vorgegart
  • 3 EL Bratöl
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Zahnstocher
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Pekannüsse
  • 100 g Butter
  • 12 Salbeiblätter
  • 6 EL Wildpreiselbeeren (Glas)
  1. Kohl mit reichlich Wasser bedeckt 15 Min. kochen.
  2. Petersilie und Cashews hacken. Brötchen würfeln, in warmer Milch einweichen.
  3. Zwiebel würfeln, Maronen hacken. Beides in 1 EL Öl kurz braten.
  4. Ei mit Brötchen vermengen. Zwiebeln, Maronen, Petersilie und Cashews untermischen. Salzen, pfeffern.
  5. Kohl aus dem Wasser nehmen, abkühlen lassen. 8 Blätter ablösen. Weitere 4 Min. köcheln, bis sie elastischer werden. (Restlichen Kohl anderweitig verwenden.)
  6. Mittelrippe der Blätter flach schneiden. Füllung in die Mitte jedes Blatts geben. Blattränder über der Füllung einschlagen, von der Strunkseite aufrollen und mit Zahnstocher feststecken.
  7. Rouladen in 2 EL Öl kräftig anbraten. Brühe zugießen. 15 Min. schmoren.
  8. Pekannüsse hacken, in einer Pfanne ohne Fett rösten. Butter zerlassen, Salbei darin knusprig braten. Pekannüsse zugeben. Salbei-Nuss-Butter über die Rouladen geben. Mit Preiselbeeren servieren.
 

Schrot&Korn

Knackiger Herbst
Schrot&Korn 10/2019

© Text Gabriele Augenstein Fotos Thorsten Suedfels Rezepte Pia Westermann Styling Anka Rehbock
Zubereitungszeit: ca. 50 Min. (inkl. Garzeit)
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 870 kcal
Erschienen in Ausgabe 10/2019
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'