Rezepte aus Fernost - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Rezepte aus Fernost

Süß-scharfe Gemüsesuppe

Für 4 Personen

  • 25-50 g Arame-Algen, Menge nach Geschmack
  • 800 ml Wasser
  • etwas Öl
  • 400 g Gemüse der Saison (z.B. Sellerie, Karotten, Fenchel, Lauch, Chinakohl), in Streifen geschnitten
  • 50 ml Honig
  • 50 ml Tamari
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz
  • 1 Chilischote, getrocknet, oder 1/2 TL Cilipulver
  • nach Geschmack etwas Ingwer, Koriander und Pfeffer

Algen im Wasser eine Stunde einweichen, dann ca. 5 Minuten kochen.

In einem anderen Topf das Öl erhitzen und das Gemüse unter Rühren anrösten. Honig, Tamari und Zitronensaft hinzugeben. Die gekochten Algen mit dem Kochwasser zum Gemüse geben und alles kurz aufkochen.

Suppen mit den Gewürzen abschmecken.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten + Einweichzeit für die Algen


Sprossensalat mit Aprikosendressing

Für 4 Personen

  • 600 g frische Sprossen (Mungobohnenkeimlinge, Kichererbsen, Adzukibohnen)
  • 50 ml Sesamöl
  • 500 g Gemüse, z.B. Karotten, Chinakohl, Paprika, fein geschnitten
  • 2 TL Ume-su*
  • 50 ml Apfelessig
  • 3 TL Ume-Paste**, alternativ: 5 EL Aprikosenmarmelade
  • 2 TL Honig
  • 50 ml Wasser
  • etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer, nach Geschmack auch frische Kräuter

In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen, Sprossen hineingeben und kurz blanchieren, Gemüse zugeben und mit Ume-su und der Hälfte des Apfelessigs ablöschen. Kurz aufkochen, dann alles in eine Schüssel geben.

Die restlichen Zutaten hinzugeben und untermengen. Salat abkühlen lassen und bei Bedarf nachwürzen.

Tipp: Mehr Biss hat der Salat, wenn die Gemüsestreifen erst nach dem Aufkochen zu den Sprossen gegeben werden.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

* Soße aus fermentierten Aprikosen ** Paste aus in Salz eingelegten Aprikosen


Pak-Choi mit Reisbällchen

Für 4 Personen

Reisbällchen

  • 400 g Vollkornreis
  • 1 l Wasser
  • Salz
  • 1 kleine Zwiebel
  • 20 g Hatcho-Miso
  • 2 mittelgroße Eier
  • ca. 50 g Vollkornreismehl
  • Öl
  • Fett zum Ausbacken

Zitronengras-Joghurt

  • 750 ml Joghurt
  • 1 TL Zitronengras, getrocknet, oder ein paar frische Zitronengrasblätter oder alternativ: Estragonblätter und Zitronenmelisse

Pak-Choi-Gemüse

  • 800 g Pak-Choi
  • etwas Öl
  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 30 ml Ume-su*
  • 30 g Vollkornmehl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL frischer Ingwer, fein geraspelt

Reisbällchen

Reis in Salzwasser ca. 35 Minuten kochen und etwas abkühlen lassen.Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl dünsten. Den noch warmen Reis mit einer Gabel gut zerdrücken. Zwiebel, Hatcho-Miso, Eier und bei Bedarf das Reismehl (je nach Konsistenz) unter den Reis mengen.Kleine Bällchen formen, im heißen Fett beidseitig ca. 5 Minuten backen und warm stellen.

Zitronengras-Joghurt

Frisches Zitronengras fein schneiden (getrocknetes Zitronengras im Mörser fein zerreiben) und unter den Joghurt mischen.

Pak-Choi

Pak-Choi in mittelgroße Stücke schneiden. Wok oder Pfanne erhitzen, Öl hineingeben, Kohlstücke zugeben und kurz blanchieren. Hokkaido-Kürbis schälen, in kleine Stücke schneiden und kurz mitgaren. Das fein gemahlene Vollkornmehl darüber streuen und durchrühren. Mit dem Ume-su ablöschen und vom Feuer nehmen. Zitronengras-Joghurt untermischen. Zusammen mit den Reisbällchen servieren:

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde


Shitakepilze mit Sprossen

Für 4 Personen

  • 500 g frische oder 100 g getrocknete Shitakepilze
  • etwas Öl
  • 350 g Sprossen (Mungobohnen, Sojabohnen)
  • 350 g Gemüse der Saison (Chinakohl, Karotten, Fenchel), klein geschnitten
  • 1 Bund Lauchzwiebeln, fein geschnitten
  • 30 ml Obstessig
  • 150 ml Sojasoße
  • 1 EL frischer Ingwer, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • 2 EL Honig
  • 150 g Cashewkerne, gehackt
  • nach Geschmack etwas Reiswein

Getrocknete Pilze ca. 2 Stunden einweichen, Wasser abgießen.Wok vorheizen, etwas Öl darin erhitzen. Shitakepilze in mundgerechte Stücke schneiden und im heißen Öl kurz durchrösten. Sprossen waschen, zu den Pilzen geben und 1 Minute bei mittlerer Hitze und unter Wenden braten. Pilze und Sprossen in eine vorgewärmte Schüssel geben.

Gemüse im Wok bissfest braten, Lauchzwiebel hinzugeben und untermischen. Essig, Sojasoße und die Gewürze hinzugeben und kurz durchkochen. Cashewkerne und Pilz-/Sprossenmischung mit dem Gemüse vermengen und bei Bedarf nochmals abschmecken. Reiswein nach Geschmack zugeben.

Dazu passt Basmati-Vollkornreis.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten


Linsenbällchen mit Curry-Gemüse

Für 4 Personen

  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • etwas Öl
  • 400 g braune Linsen
  • 1 l Wasser
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • Fett zum Frittieren

Curry-Gemüse

  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Öl
  • 750 g Blumen- oder Rosenkohl oder Gurken (je nach Saison)
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL Curry
  • 1 TL Garamasala*
  • 1 TL Ingwer, frisch gerieben
  • 1 Msp. Chilipulver
  • Salz, Pfeffer, Honig
  • etwas Zitronenschale, fein gerieben
  • 150 ml Orangensaft
  • 500 ml Sahne
  • 3 Kochbananen (ca. 250 g) oder sehr reife Bananen, geschält und zerdrückt
  • ein paar Blätter Koriandergrün, frisch

Linsenbällchen

Zwiebel im Fett anrösten, Linsen zugeben und kurz mitrösten, Wasser zugeben und auf kleiner Flamme 15-20 Min köcheln lassen, bis die Linsen weich sind und die Flüssigkeit verdunstet ist.Linsen mit einem Zauberstab pürieren oder durch einen Fleischwolf drehen, mit den Gewürzen abschmecken.Aus der Linsenmasse mit nassen Händen Bällchen formen und in heißem Fett ca. 5 Minuten frittieren.

Curry-Gemüse

Pfanne mit der Knoblauchzehe ausreiben. Öl in der Pfanne erhitzen. Gurkenstücke (ohne Kerne), bissfest gekochten Blumen- oder Rosenkohl zugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze dünsten (wird Kohlgemüse verwendet, etwas Wasser angießen). Rosinen und Gewürze dazugeben. Orangensaft und Sahne angießen, aufkochen und mit dem Bananenmus andicken. Gemüse nochmals abschmecken und mit Koriandergrün bestreuen. Tipps: Alternativ zu den Rosinen können auch 2-3 gehackte Datteln verwendet werden.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

* indische Gewürzmischung


Banane im Kokosmantel

Für 4 Personen

  • 4 Bananen, mittelgroß
  • 100 g Kokosflocken
  • 50 g Butter
  • 4 EL Honig
  • 200 g Pflaumenmus
  • 2 cl Pflaumenwein
  • 100 ml Wasser
  • etwas Zimt
  • Bananen schälen, längs halbieren, leicht mit Wasser anfeuchten und in Kokosflocken wälzen.

Butter in einer großen Pfanne erhitzen und Bananen zuerst auf der runden und danach auf der breiten Seite bei mittlerer Hitze je zwei Minuten braten. Honig zu den Bananen geben, Pfanne abdecken und Bananen noch 1 Minute in der Pfanne lassen. Bananen anschließend vorsichtig auf vorgewärmte Teller geben.

Pflaumenmus in die Pfanne geben, Pflaumenwein und Wasser zugeben und etwa eine Minute kochen lassen. Mit Zimt abschmecken. Masse durch ein feines Sieb passieren und über die Bananen gießen.

Tipp: Dazu passt Vanilleeis.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten


Die Rezepte sind von S&K-Mitarbeiter Martin Schönefeld.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'