Rote Bete-Haselnuss-Süppchen - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Rote Bete-Haselnuss-Süppchen

Vegan
(4–6 Personen)

Pro Portion (bei 6 Portionen): 100 kcal; 4 g F, 5 g E, 13 g KH

  • 4 kleine oder 2 mittelgroße Rote Bete, geschält und in Stücke geschnitten
  • 3 Tassen Haselnussmilch
  • Saft von Orange
  • Schale von Orange
  • optional: 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 - 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Guarkernmehl zum Andicken
  1. Alles in einem Hochgeschwindigkeitsmixer pürieren, bis die Suppe schön schaumig und cremig wird. Wenn man einen normalen Haushaltsmixer benutzt, evtl. nochmals durch ein Sieb passieren, da sonst die Rote Bete zu stückelig sein kann. Am besten püriert man dann die Rote Bete erst einmal separat in einer Küchenmaschine mit s-förmigem Schneidemesser oder raspelt sie fein.
  2. Um die „Haselnussmilch“ selbst in Rohkostqualität herzustellen, 1 Tasse Haselnüsse mit 850 ml Wasser im Hochgeschwindigkeitsmixer pürieren und durch ein Passiertuch sieben.

Tipp
Die Suppe z.B. mit etwas hausgemachtem Kokos- oder Cashew-Joghurt bzw. Soja-Joghurt und frischen Kräutern (gehackte Petersilie, Koriander oder Wildkräuter) und ein paar gehackten Haselnüssen servieren.

Schrot&Korn 08/2013

Rohkost (S&K 08/2013)

© Text Sabine Kumm Styling Meike Stüber Foodstyling Sarah Trenkle Fotos Ulrich Hoppe

Portionen: für 6 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 100 kcal
Erschienen in Ausgabe 08/2013
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'