Anzeige

Anzeige

Röllchen mit Rhabarber-Ketchup

Schöne Vorspeise
Leicht - 12 Röllchen
Zubereitungszeit: 100 Minuten
Pro Röllchen mit 1 EL Ketchup: 115 kcal; 3,1 g E, 9 g F, 6 g KH

Ketchup:

  • 600 g Rhabarber
  • 1 rote Zwiebel
  • 20 g frischer Ingwer
  • 500 g passierte Tomaten
  • 75 g Rohrohrzucker
  • 120 ml Weißweinessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zimt

Couscous-Füllung:

  • 60 g Couscous
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ¼ Bund Petersilie
  • 100 g Fetakäse
  • 35 g Walnüsse
  • 1 gehäufter EL Cashewmus
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Zucchini-Röllchen:

  • 200g Zucchini
  • Salz
  • 2 EL Bratöl
  1. Für den Ketchup Rhabarber putzen und grob hacken. Zwiebel und Ingwer schälen und ebenfalls grob hacken.
  2. Tomaten, Zucker, Essig, Salz und Zimt mit dem Gemüse in einen Topf geben. Aufkochen und bei geringer Hitze 1 Stunde köcheln. Anschließend auskühlen lassen und kalt stellen.
  3. Für die Füllung Couscous in 150 ml Wasser aufkochen. 10 Minuten bei ausgeschaltetem Herd quellen lassen. Schnittlauch und Petersilie waschen und fein hacken, Feta und Walnüsse ebenfalls fein hacken.
  4. Couscous, Cashewmus, Olivenöl und Zitronensaft mischen. Feta, Walnüsse, Schnittlauch und Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Für die Röllchen Zucchini waschen und in 12 dünne Scheiben hobeln. Auf Küchenpapier legen, salzen und 5 Minuten entwässern. Anschließend trocken tupfen.
  6. Zucchinischeiben auf einer Arbeitsfläche ausbreiten, jeweils etwas Couscousfüllung daraufgeben, aufrollen und mit Spießen fest stecken.
  7. Bratöl in einer Pfanne erhitzen. Zucchiniröllchen 1–2 Minuten von allen Seiten anbraten. Mit Rhabarberketchup servieren.

Tipp: Restlichen Ketchup im Kühlschrank aufbewahren und zu Gegrilltem genießen.

Schrot&Korn

Erdbeere liebt Rhabarber
Schrot&Korn 06/2018
© REZEPTE Sabrina Sue Daniels TEXT Andrea Giese-Seip
Zubereitungszeit: 100 Minuten
Portionen: 12 Röllchen
Kalorien: Pro Röllchen mit 1 EL Ketchup: 115 kcal
Erschienen in Ausgabe 06/2018
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'