Anzeige

Anzeige

Lebkuchen-Crème brûlée

Zum süßen Schluss
Leicht - 4 Portionen
Gesamtzeit: 70 Minuten + 3 Stunden Abkühlen
Pro Portion: 465 kcal; 6 g E, 39 g F, 25 g KH

  • 400 g Sahne
  • 30 g Rohrzucker und 3–4 EL Rohrzucker zum Karamellisieren
  • 1 Streifen Orangenschale (ca. 5 cm)
  • 4 Eigelbe (Größe M)
  • 1,5 TL Lebkuchengewürz
  • nach Belieben 2 Feigen und 75 g blaue Weintrauben zum Garnieren
  1. Backofen auf 130 °C (Ober-/Unterhitze, Umluft 110 °C) vorheizen. Sahne, 30 g Zucker und Orangenschale aufkochen. Topf vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Eigelbe und Lebkuchengewürz verquirlen. Warme Sahnemischung unterrühren, Orangenschale herausnehmen.
  2. 4 flache, ofenfeste Förmchen in die Fettpfanne das Backofens stellen und so viel heißes Wasser angießen, dass die Förmchen zu zwei Dritteln im Wasser stehen. Sahnemischung einfüllen. Im Ofen 50 Minuten stocken lassen. Förmchen aus dem Wasserbad nehmen, abkühlen lassen, dann mind. 3 Stunden (oder auch über Nacht) im Kühlschrank kühlen.
  3. Zum Servieren die Cremes gleichmäßig dünn mit Zucker bestreuen. Mit dem Brûlierer kurz erhitzen, bis der Zucker zu goldbraunem Karamell geschmolzen ist.
  4. Nach Belieben mit Feigenspalten und halbierten Weintrauben servieren.

Schrot&Korn

Weihnachten genießen
Schrot&Korn 12/2017
© Text Miriam Drescher Fotos Maria Grossmann, Monika Schürle Rezepte und Foodstyling Susanne Walter
Zubereitungszeit: Gesamtzeit: 70 Minuten + 3 Stunden Abkühlen
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 465 kcal
Erschienen in Ausgabe 12/2017
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
ayi

Bei mir ist die Masse fest geworden. Damit die Sahne beim Zusammenrühren mit der Eigelbmasse weder zu heiß noch zu kühl ist, habe ich die Temperatur gemessen und sie bei 42 Grad untergerührt.

Tina

Sie stockt einfach nicht.
Ich habe es jetzt zweimal probiert, doch leider wird die Masse nicht fest... so vom Geschmack her ist sie lecker. Hat jemand Tipps.