Anzeige

Anzeige

Geschmorter Chicorée

Originell
Leicht - 2 Portionen
Zubereitungszeit: 45 Minuten
pro Portion: 675 kcal; 11 g E, 48 g F, 54 g KH

  • 1 Grapefruit
  • 4 Chicorée
  • 75 g Butter
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Kartoffeln
  • ¼ Bund frische Petersilie
  • 1 Handvoll Portulak
  1. Grapefruit schälen und filetieren. Chicorée waschen, den Strunk kreuzförmig abschneiden, sodass die Blätter zusammenhalten. Anschließend halbieren. Butter in einer Pfanne aufschäumen. Chicoréehälften mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen.
  2. Gehackte Haselnüsse hinzugeben und auf kleiner Temperatur zugedeckt für 15–20 Minuten schmoren lassen. 5 Minuten vor Garzeitende Grapefruitfilets hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Kartoffeln schälen und in einem Topf mit Salzwasser für 15–20 Minuten garen.
  4. Petersilie fein hacken.
  5. Geschmorten Chicorée aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller mit der Nussbutter anrichten. Gegarte Kartoffeln kurz in der benutzen Pfanne schwenken und anschließend mit Petersilie bestreuen.
  6. Chicorée mit Portulak dekorieren und mit den Petersilienkartoffeln servieren.

Schrot&Korn

So grün ist der Januar
Schrot&Korn 01/2018
© Text Miriam Drescher   Fotos, Rezepte, Styling Sabrina Sue Daniels Assistenz Tina Trenker
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 675 kcal
Erschienen in Ausgabe 01/2018
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
ayi

Ich habe mit dem Ausprobieren gewartet, bis im zeitigen Frühling der Winterportulak im Garten kam und habe wohl gerade so das Ende der Chicoree-Grapefruit-Saison erwischt. Das Ganze war sehr lecker, doch beim nächsten Mal, würde ich die Grapefruit-Filets erst zum Schluss unterrühren und nicht mit in die Pfanne geben, da sie zu viel Saft lassen.

Wegener

Portulak: Das typische Wintergemüse?