Anzeige

Anzeige

Erdbeer-Rhabarber-Eis

Für heiße Tage
Leicht - 8 Stück
Zubereitungszeit: 20 Minuten + 4 Stunden Frosten
Pro Stück: 50 kcal; 1 g E, 0,6 g F, 8 g KH

  • 250 g Erdbeeren
  • 2 Stangen Rhabarber
  • 100 ml Orangensaft
  • Mark ½ Vanilleschote
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 150 g Sojajoghurt (ungesüßt)
  1. Erdbeeren putzen und halbieren. Rhabarber putzen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Erdbeeren, Rhabarber, Orangensaft und Vanillemark in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze 3–5 Minuten einkochen und anschließend sehr fein pürieren.
  3. Püree mit Agavendicksaft süßen und etwas auskühlen lassen.
  4. Im Wechsel Püree und Sojajoghurt in Eisförmchen oder leere Joghurtbecher füllen. Eisstiel in die Förmchen stecken.
  5. Das Eis für mindestens 4 Stunden im Gefrierschrank frosten.
  6. 5–10 Minuten vor Verzehr aus dem Gefrierschrank nehmen und aus den Förmchen lösen.

Schrot&Korn

Erdbeere liebt Rhabarber
Schrot&Korn 06/2018
© REZEPTE Sabrina Sue Daniels TEXT Andrea Giese-Seip
Zubereitungszeit: 20 Minuten + 4 Stunden Frosten
Portionen: 8 Stück
Kalorien: Pro Stück: 50 kcal
Erschienen in Ausgabe 06/2018
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
ayi

Ich habe Fruchtpüree und Joghurt getrennt in der Eismaschine gerührt und dann verstrudelt. Wenn man es danach noch einmal einfriert (was ich mit Eis aus der Eismaschine sonst immer mache) wird es trotzdem sehr hart.

Eiscreme sieht fantastisch aus! Ich würde sie in eine Waffelschale mit frischen Erdbeeren servieren. Sie haben auch nicht darauf hingewiesen, dass die Mischung ständig gerührt werden sollte. Sonst bekommen wir kein Eiscreme, sondern gefrorenes Eis.
Danke und viel Inspiration!

ayi

Wird sehr hart.