Apfel-Streuselkuchen - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Apfel-Streuselkuchen

Teig

  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 150 ml lauwarmes Wasser n 500 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 150 g weiche Butter
  • 1 Ei

Belag

  • 1,5 kg säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 200 ml süße Sahne
  • 175 g Rohrohrzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier

Streusel

  • 100 g Butter
  • 200 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 75 g Rohrohrzucker

Teig

1 Hefe und Zucker im Wasser auflösen. Etwa 10 Minuten quellen lassen.

2 Mehl mit Salz, Butter, Ei und Hefegemisch zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt etwa 45 Minuten ruhen lassen.

3 Teig durchkneten, ein gefettetes, hohes Backblech damit auskleiden und erneut 15 Minuten ruhen lassen.

Belag

1 Äpfel bei Bedarf schälen, entkernen, achteln.

2 Apfelspalten auf dem Hefeteig verteilen und leicht andrücken.

3 Sahne mit Zucker, Vanillezucker und Eiern etwa 5 Minuten aufschlagen und über die Äpfel gießen.

Streusel

1 Butter in grobe Stücke zerteilen und mit Mehl und Zucker zu Streuseln zerbröseln.

2 Streusel über dem Belag verteilen.

3 Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Heißluft 165 °C) etwa 35 Minuten backen. Kuchen noch 15 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen, herausnehmen und auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: 30 bis 45 Minuten
Erschienen in Ausgabe 09/2003
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'