Anzeige

Anzeige

Apfel-Hafer-Cookies

Knusprig
Leicht - 16 Cookies
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten (inkl. Quellzeit)
Pro Stück: 275 kcal; 5 g E, 14 g F, 29 g KH

  • 100 g getrocknete Apfelringe
  • 100 ml brauner Rum (oder Apfelsaft)
  • 100 g grobe Haferflocken
  • 100 g Haselnüsse, gehobelt
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 160 g Butter
  • 2 Eier
  • 220 g Dinkel-Vollkornmehl
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  1. Apfelringe nicht zu fein würfeln, Rum in einem Topf erhitzen, Apfelstücke hineingeben und 30 Minuten quellen lassen.
  2. Inzwischen Haferflocken und Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Mit 50 g Zucker und dem Zimt bestreuen und unter Rühren karamellisieren lassen. 60 g Butter zugeben, dabei ständig rühren. Vom Herd nehmen, die geröstete Haferflocken-Mischung auf ein Stück Backpapier geben und abkühlen lassen.
  3. Für den Cookie-Teig restliche Butter mit restlichem Zucker cremig rühren, nach und nach Eier zugeben und die Masse etwas aufschlagen. Mehl mit Backpulver, Natron und Salz mischen, kurz unter die Buttermasse rühren. Apfelstücke und Hafer-Nussmischung vermischen, 2/3 davon unter den Teig ziehen.
  4. Je 8 Teighäufchen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen (Abstand halten!), etwas flach drücken und mit der übrigen Apfel-Hafer-Nussmischung bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze nacheinander auf der 2. Schiene von unten 10–15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  5. Cookies in Blechdosen luftdicht aufbewahren und kühl lagern.

Schrot&Korn

Back mich!
Schrot&Korn 11/2016
© Text Barbara Lehnert-Gruber Fotos Ulrich Hoppe Rezepte Julia Luck Styling Meike Graf
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten (inkl. Quellzeit)
Portionen: 16 Cookies
Kalorien: Pro Stück: 275 kcal
Erschienen in Ausgabe 11/2016
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Bettina

Wo kann ich denn die gehobelten Haselnüsse finden? Bei unserem örtlichen Basic bin ich leider nicht fündig geworden...

Margarita

Welche Mengen soll ich nehmen, wenn ich ohne Zucker backen möchte?