1.0
Rezept

Glutenfreies Nuss-Saaten-Brot

Pia Westermann
Pia Westermann
Glutenfreies Nuss-Saaten-Brot 

Info


Zutaten

für Brot, ca. 800 g

Zubereitung

Feigen in kleine Stücke schneiden. Nüsse grob hacken oder ganz lassen. Alle Zutaten mit 650 ml kochendem Wasser übergießen, vermengen und 30 Minuten quellen lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kastenform (30 cm) mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und flach drücken. Auf der 2. Schiene von unten in 80 Minuten bei 180 Grad Heißluft oder 200 Grad Ober/Unterhitze goldbraun backen.

Nach 40 Minuten Brot mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben und auf das Ofengitter setzen. Mit Backpapier bedecken und zu Ende backen. Brot auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Kommentare

Registrieren oder einloggen, um zu kommentieren.

Leserservice Schrot&Korn -

Hallo Frau Schuster.
Vielen Dank für Ihr Feedback. Es tut mir leid, dass Fragen während der Zubereitung entstanden sind. Vielleicht helfen Ihnen die Tipps meiner Kollegin Inga und die der Rezeptautorin (in den Kommentaren) weiter. Und worauf Sie noch achten sollten, ist die Quellzeit der Masse vor dem Backen.
Viele Grüße

Stephanie Schuster

Ich habe mich sehr auf das Rezept gefreut und habe alle Zutaten genau gewogen und gemessen. Die Nüsse habe ich ganz gelassen. Als ich dann das heiße Wasser zufügte, merkte ich schon, dass das nicht passt und ließ die Hälfte weg. Nach den ersten 40 Minuten war es unmöglich das Brot schon auf den Rost zu stürzen und ich backte das Brot in der Form fertig. Es sehr fettig und sehr weich. Geschmacklich ist es gut.

weber-imsande

leider ist mir das Brot jetzt zum zweiten Mal misslungen. Bis zum backen passt alles. Ich heize den Ofen auf 200 Grad vor. Dann backe ich das Brot bei 200 Grad Heißluft 80 Minuten wie in der Beschreibung. Es entsteht ein Lufblase und das Brot wird nicht gar. Schade.

Inga Schörmann

Hallo weber-imsande,

es tut mir sehr leid, das zu hören. Ich habe für dich einmal bei unserer Rezept-Autorin nachgefragt, ob sie sich das erklären kann. Sie backt das Brot nämlich regelmäßig. Vielleicht hilft dir ihre Antwort:

„Wenn das Brot innen noch etwas feucht ist, ist es trotzdem fertig gebacken. Man sollte es komplett auskühlen lassen bevor man es anschneidet. Durch die Feuchtigkeit hält es auch lang im Kühlschrank. Man kann sich Scheiben abschneiden und frisch im Toaster rösten.

Falls eine kleinere Kastenform als die angegeben (30 cm Länge) verwendet wird, verlängert sich die Backzeit. Falls es so klitschig sein sollte, dass es nicht zusammenhält oder komplett weich ist, sollte ebenfalls die Backdauer verlängert werden.

Ich habe das Brot öfter gebacken, aber nie eine Luftblase gehabt. Wurde der Teig eventuell nicht gut in die Form gedrückt – sodass zwischen Teig und Backform noch Luft war?“

Liebe Grüße
Inga

Das könnte interessant sein

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge