Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.

Cremige Spargelsuppe

Rezept
0
Rezept vonHelmut Feuerlein

Infos

Zeiten
Gesamtzeit45 min.
Schwierigkeit
Leicht
Nährwertinformation
Kilokalorien480
Eiweiß7g
Fett39g
Kohlenhydrate15g

Zutaten

Portionen
4

Zubereitung

  1. 1. Weißen Spargel ganz, grünen Spargel im unteren Drittel schälen, holzige Enden abschneiden.

  2. 2. Grünen Spargel in gesalzenem Wasser knackig garen. In kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Spitzen vom weißen Spargel abschneiden, bissfest garen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Grünen Spargel in kleine Stücke schneiden und mit den weißen Spargelspitzen beiseite stellen. Restlichen weißen Spargel kleinschneiden.

  3. 3. Sellerie, Frühlingszwiebeln, Gemüsezwiebel, Ingwer und Rhabarber fein schneiden und mit klein geschnittenem weißen Spargel in 15 g Butter glasig anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen. Einkochen lassen.

  4. 4. Gemüsebrühe und Sahne angießen. Kartoffel schälen, würfeln und zur Suppe geben. 20 Minuten sanft köcheln lassen, dann fein pürieren und durch ein feinmaschiges Sieb streichen. Suppe mit Gewürzen und Zitronensaft abschmecken. Mit kalten Butterflöckchen schaumig aufschlagen.

  5. 5. Spargel für die Einlage zur Suppe geben und kurz erwärmen. Mit Kerbel bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

  6. Spargelsud - Basisrezept

    In vielen unserer Rezepte wird Spargelsud verwendet. Damit lassen sich auch Schalen und Abschnitte super verwerten. Gut ist, wenn man immer etwas Sud vorrätig hat.

    Basisrezept für 500 Milliliter:
    1 kg Schalen und Abschnitte von weißem Spargel mit 800 ml Wasser, 1 gehäuften TL Meersalz, 1 Prise Zucker und 1/4 Zitrone in einen Topf geben. Alles zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und 30 Minuten sanft köcheln lassen. Spargelsud durch ein Tuch oder feinmaschiges Sieb passieren und zur weiteren Verwendung auf die Seite stellen.

    Tipp: Spargelsud in heiß ausgespülte Weckgläser füllen oder nach dem Abkühlen auf Vorrat einfrieren.

Foto
Winfried Heinze
Rezept
Helmut Feuerlein
Styling
Vera Guala

Kommentare

Wie bewertest du dieses Rezept?

Das könnte interessant sein ...

Weitere tolle Rezepte

Rapunzelsalat mit Nüssen
0

0 min

Röllchen mit Rhabarber-Ketchup
0

100 min

Granatapfel-Ingwer-Aperitif
0

15 min

Scharfer Zimt-Kürbis
4

40 min