4.6
Rezept

Cannelloni mit Walnusskruste

Lena Merz
Cannelloni mit Walnusskruste

Info



Zubereitung

Große Auflaufform fetten. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Grünkohlblätter von den Blattrippen schneiden, waschen und trocken schleudern. Blätter sehr fein hacken.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, beides darin ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Grünkohl zugeben, Deckel auflegen und Grünkohl bei kleiner Hitze 10 Minuten dünsten, bis er zusammenfällt. Ab und zu umrühren. Mit etwas geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Masse mit Ricotta mischen und würzig abschmecken.

Masse in einen Spritzbeutel füllen, in die Cannelloni spritzen und diese in die Auflaufform legen. Passierte Tomaten darüber gießen. Auflaufform etwas rütteln, damit sich die Tomatensoße verteilt.

Walnüsse fein hacken. Petersilie fein hacken. Parmesan fein reiben. Alles mischen, über die Cannelloni streuen und Auflauf 35–40 Min. goldbraun backen.

Kommentare

Registrieren oder einloggen, um zu kommentieren.

Susanne Zimmermann

Sooo lecker, tolles Rezept, vielen Dank! Habe es mit Lasagneblätter gemacht, da mir das Füllen von Cannelloni zu umständlich ist. Und die Walnuss-Käse-Kruste mit Kräutern passt perfekt! Werde es jetzt wieder kochen, jedoch mit Wirsing, da ich keine Grünkohl zur Hand habe.

Birgit Ntourmas

Am Ende ist es ein Traum, Geschmack und Optik sehr lecker ... aber, die Zubereitungszeit ist so viel länger !
Alleine den Grünkohl zu waschen und klein zu hacken dauert sehr viel länger und die Masse in die Cannelloni zu füllen funktioniert mit dem Spritzbeutel überhaupt nicht! Der Spritzbeutel ist sofort verstopft sodass ich die Cannelloni mit den Fingern gefüllt habe.

Kerstin Linke

Sehr lecker, allerdings dauert bereits das Waschen dieser Menge an Grünkohl und dann schneiden mind. 45 Minuten. Ebenso benötigt das Anschwitzen mehr Zeit und bei dieser Menge auch mehrere Pfannen. Und auch für das Füllen mit der Hand sollte man mehr Minuten einplanen, da die grobe Masse mit einem Spritzbeutel gar nicht zu bewegen ist. Die Menge an Ricotta und Gewürzen könnte mehr sein und Pienienkerne würden anstelle von Walnüssen harmonischer schmecken. 300g Cannelloni-Packungen gibt es im Handel übrigens nicht - das Gericht sollte also auf einen anderen Umfang abgestimmt sein.

Birte Nienaber

Sehr leckeres Rezept, vielen Dank! Habe statt eines Spritzbeutels mit einem langen Löffel gefüllt und mit der Spitze nachgestopft, das ging auch sehr gut.

Das könnte interessant sein

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge